Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / II. Aufbau der Standards
 

Tz. 12

Stand: EL 38 – ET: 6/2019

Die IFRS folgen einer festen Struktur, die bis auf wenige sachlich bedingte Ausnahmen konsequent eingehalten wird. Die derzeit gültigen Standards sind grundsätzlich wie folgt aufgebaut:

  • Einleitung (Introduction);
  • Zielsetzung des Standards (Objective);
  • Anwendungsbereich (Scope);
  • Definitionen (Definitions);
  • verbindlich anzuwendende Vorschriften und Erläuterungen (gegliedert nach inhaltsbezogenen Überschriften, zB Ansatz (Recognition) oder Bewertung (Measurement));
  • Angaben (Disclosures) und zum Teil auch Darstellung (Presentation);
  • ggf. Übergangsvorschriften (Transitional Provisions);
  • Zeitpunkt des Inkrafttretens (Effective Date); und
  • Anhang (Appendix) mit der Definition der verwendeten Begriffe bei den neueren Standards. Bei den älteren IFRS sind Definitionen Teil des Standards. Definitionen finden sich in diesen Standards zwischen dem Anwendungsbereich (Scope) und den verbindlich anzuwendenden Vorschriften und Erläuterungen. Der Anhang kann integraler Bestandteil des Standards sein. Dies ist zu Beginn des Anhangs vermerkt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge