Unternehmenssteuerung - auf die Führung kommt es an

Die erfolgreiche Führung von Menschen und Unternehmen ist eine vielschichtige Angelegenheit, die u. a. soziale Kompetenz, die Nutzung von Feedbackinstrumenten und eine gelungene Kommunikation erfordert. Hierzu stellt diese Themenbesprechung Literatur vor.  

Der wichtigste Erfolgsfaktor eines Unternehmens ist nicht das Kapital oder die Arbeit, sondern die Führung 

-Reinhard Mohn

Grundriss eines Führungskonzepts nach dem Enneagramm-Persönlichkeitsmodell

Bibliografische Daten: Salzwedel, Martin / Tödter, Ulf: Authentisch führen: Soziale Kompetenz als Führungskraft mit dem Business-Enneagramm. 3. Auflage. Freiburg: Haufe 2018 – 178 Seiten, Buch 29,95 EUR / E-Book 25,99 EUR

Titel- und Themenaspekte

  • Martin Salzwedel ist Berater, Trainer und Führungskräfte-Coach bei Unternehmen weltweit. Ulf Tödter ist Berater, Trainer und Führungskräfte-Coach in Unternehmen und in der beruflichen Fort- und Weiterbildung im deutschsprachigen Raum.
  • Das Buch will Schlüsselqualifikationen einer glaubwürdigen Mitarbeiterführung vermitteln.
  • Themen: Authentisch führen mit natürlicher Autorität und sozialer Kompetenz – Steckbriefe der neuen Persönlichkeitsprofile – Die Persönlichkeitsprofile im Führungscheck der sozialen Kompetenz – Persönliche Entwicklung – Persönlich reifen und voneinander lernen – Warum Unternehmen mit dem Enneagramm arbeiten.

Buchmerkmale und Eindrücke

  • Das „Enneagramm“ ist ein wesentliches Leitwort und wichtiger Baustein dieser Veröffentlichung: Enneagramm ist ein, „auf der Einteilung des menschlichen Charakters in 9 Grundtypen beruhendes Erklärungssystem der menschlichen Persönlichkeit, das durch einen in 9 Teile gegliederten Kreis symbolisiert wird“. (c) Duden ‒ Das Fremdwörterbuch, 11. Aufl. Mannheim 2015.
  • Dazu die Autoren: Das Enneagramm ist ein altes Persönlichkeitsmodell, das inzwischen auch erfolgreich in der Arbeitswelt eingesetzt wird.
  • In diesem Buch geht es viel um unterscheidende Merkmale oder um von einem bestimmten Standpunkt aus notwendigen Forderungen, etwa um die sieben Kriterien für soziale Kompetenz oder die acht Führungspostulate im Führungs-Check.
  • Weiten Raum nehmen die neun Persönlichkeitsprofile des Enneagramms ein, sie werden systematisch dargestellt und analysiert. Diese werden in Steckbriefen strukturiert vermittelt. Folgende Persönlichkeitsprofile werden behandelt: Der Reformer, der Unterstützer, der Erfolgsmensch, der Individualist, der Stratege, der loyale Skeptiker, der Optimist, der Boss und der Vermittler.
  • Die Autoren bringen ihre Überlegungen in ein System. Dazu benutzen sie u. a. Steckbriefe und Persönlichkeitsprofile oder den Führungs-Check.
  • Wesentliche Botschaften sind: „Führung braucht Vertrauen! Vertrauen braucht Glaubwürdigkeit! Glaubwürdigkeit braucht Charakter!“
  • Dias Buch vermittelt viele Impulse, öffnet Einsichten und hat einen deutlichen Umsetzungsbezug. Das Enneagramm wird der Esoterik zugeordnet, diesen Bezug kann man in diesem Buch eher nicht finden. Die Autoren sprechen von „Business-Enneagramm“.
  • Die Veröffentlichung ist lesefreundlich gestaltet. 

Verlagspräsentation mit Blick ins Buch

Kompendium der Feedbackinstrumente

Bibliografische Daten: Jöns, Ingela, Bungard, Walter (Hrsg.): Feedbackinstrumente im Unternehmen: Grundlagen, Gestaltungshinweise, Erfahrungsberichte. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Wiesbaden: Springer Gabler 2018 – 467 Seiten, Buch mit festem Einbanddeckel + E-Book 59,99 EUR / E-Book 46,99 EUR

Titel- und Themenaspekte

  • Prof. Dr. Ingela Jöns ist Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Mannheim und leitet das Institut für organisationspsychologische Beratung in Dossenheim. Walter Bungard ist emeritierter Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Organisationspsychologie an der Universität Mannheim. An dieser Veröffentlichung haben zahlreiche Fachexperten/-innen mitgewirkt.
  • Das Buch verfolgt das Ziel, Feedback-Instrumente für Unternehmen in ihrer Gesamtheit dargestellt.
  • Inhalt: Teil 1: Grundsatzfragen zu Feedback in Organisationen, z. B. Feedbackprozesse bei Teamentwicklung. Teil 2: Typische Feedbackinstrumente, z. B. 360-Grad-Feedback. Teil 3: Gestaltungsaspekte und Problemfelder, z. B. Wirksamkeit von Mitarbeiterbefragungen. Teil 4: Erfahrungsberichte, z. B. Aufwärtsbeurteilung.

Buchmerkmale und Eindrücke

  • Dieses Buch befasst sich mit Rückmeldungen, Rückkopplungen und Reaktionen der unterschiedlichsten Art. Feedback-Instrumente für Unternehmen werden in ihrer vollen Breite dargestellt.
  • Neben Basisthemen werden sowohl recht unterschiedliche Erscheinungsformen und Ausgestaltungen als auch verschiedenartige Einsatzbereiche der Feedbackinstrumente behandelt.
  • Dabei werden neben Anwendungsbeispielen auch gewonnene Einsichten und Erkenntnisse vermittelt.
  • Damit leistet das Buch einerseits eine Bestandsaufnahme und andererseits auch eine Aufarbeitung der Thematik durch eine tiefere Auseinandersetzung.
  • Aus Sicht des Herausgeberteams funktionieren Feedbackprozesse häufig nicht. Sie verweisen auf die Notwendigkeit vielfältiger Rückkopplungsschleifen – und damit auch auf die Unverzichtbarkeit derartiger Veröffentlichungen. So macht das Buch auch deutlich, dass ein Feedback bereichern und den Blick weiten kann.
  • Insgesamt ein anspruchsvolles Buch, die Einzelbeiträge sind tief strukturiert und übersichtlich gestaltet, zahlreiche Abbildungen veranschaulichen Sachverhalte oder Zusammenhänge.

Verlagspräsentation mit Blick ins Buch

Wegweiser der Unternehmenskommunikation

Bibliografische Daten: Hillmann, Mirco: Das 1x1 der Unternehmenskommunikation: Ein Wegweiser für die Praxis. 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Wiesbaden: Springer Gabler 2017 – 372 Seiten, Buch 39,99 EUR / E-Book 29,99 EUR

Titel- und Themenaspekte

  • Mirco Hillmann ist seit November 2019 Head of Corporate Communications at HGHI Holding GmbH. Zuvor war er als Pressesprecher für die deutsche Tochtergesellschaft des weltgrößten Erdgasproduzenten GAZPROM tätig. Er hält als Lehrbeauftragter der Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaften Gastvorträge an deutschen Hochschulen.
  • Der Band will einen Beitrag zur professionellen Gestaltung der Unternehmenskommunikation leisten.
  • Die Gliederung: Grundlagen der Unternehmenskommunikation – Kommunikation mit wichtigen Bezugsgruppen – Spezielle Felder der Unternehmenskommunikation – Fazit – Checklisten und Ansprechpartner.

Buchmerkmale und Eindrücke

  • 14 Kapitel behandeln ein breites Themenspektrum, der Bogen spannt sich von den Grundlagen über die Adressaten der Kommunikation und spezifische Formen und Inhalte der Kommunikation bis zu praktischen Arbeitshilfen.
  • Der Titel will zeigen, wie qualifizierte Kommunikation in der Praxis konkret erfolgen und welchen Bezug sie zur Wertschöpfung und zum Erfolg des Unternehmens haben kann.
  • Die Neuauflage erläutert in einer klaren Struktur und in einem verständlichen Sprachstil die Kommunikationsthemen. Beispiel Finanzkommunikation: Auf knapp 20 Seiten werden nach einer kurzen thematischen Einführung behandelt: 1. Begriffsbestimmung, 2. Historie, 3. Zielgruppe, 4. Organisation, 5. Aufgaben, 6. Anforderungen, 7. Grundsätze, 8. Instrumente, 9. Handlungsempfehlungen, 10. Fallbeispiel I (Bayer AG), 11. Fallbeispiel II (Banken), eine Zusammenfassung beschließt das Kapitel.
  • Der hohe Praxisbezug ergibt sich u. a. aus den zahlreichen Fallbeispielen, den Checklisten und der Auflistung von wichtigen Ansprechpartnern jeweils zum Schluss des Buches.
  • Die tiefe Gliederung und der übersichtliche Aufbau erleichtern den Zugriff, allerdings fehlt ein Stichwortverzeichnis. Der Band enthält ein nützliches Glossar wichtiger Hauptbegriffe und ein umfangreiches Literaturverzeichnis.
  • Das Buch kann von einem breiten Adressatenkreis als einführendes Lehrbuch oder als Nachschlagewerk benutzt werden.

Verlagspräsentation mit Blick ins Buch

Schlagworte zum Thema:  Literaturforum, Führungskräfteentwicklung