03.12.2015 | Umfrage zur Praxisrelevanz

Integrated Reporting – eierlegende Wollmilchsau für das Berichtswesen?

Bild: Haufe Online Redaktion

Ein Bericht für externe wie interne Empfänger, der neben Finanzdaten auch Kennzahlen zu ökologischen und sozialen Aspekten eines Unternehmens enthält – das ist die Vision des Integrated Reporting. Doch wie sieht die Praxisrelevanz dieses Konzepts aus? Und welche Auswirkungen hat die CSR-Berichtspflicht, die die EU ab 2017 anstrebt?

Wie sieht das Interesse in den Unternehmen aus?

Welche Motivation und Vorgehensweisen hat Ihr Unternehmen, Stakeholdern neben Einblicken in finanzielle Belange auch ökologische und soziale Kennzahlen Ihres Unternehmens zu liefern? Dieser Frage geht eine Studie von Horváth & Partners nach. Teilnehmer der Studie (Zeitbedarf ca. 15 Min.) erhalten exklusiv einen Studienbericht dazu,

  • wie diese neue Berichtsform in der deutschen Unternehmenswelt aufgenommen wird und
  • wie man im Hinblick auf die Implementierung und operative Umsetzung des Integrated Reporting vorgeht.

Zur Umfrage

Unter allen Teilnehmer der Umfrage werden 5 Exemplare des Buches "Integrated Reporting ‒ Externe Berichterstattung und interne Steuerung nachhaltig verbessern" verlost. Bitte geben Sie dazu in der Umfrage Ihre Kontaktdaten (Mail-Adresse) an.

Vertraulichkeitshinweis
Die von den Teilnehmer zur Verfügung gestellten Daten werden streng vertraulich behandelt. Die Ergebnisse werden ausschließlich in aggregierter Form publiziert. Ein Rückschluss auf einzelne Unternehmen oder Personen wird an keiner Stelle möglich sein.

Zusammenführung geschäftsmodell-relevanter Kennzahlen in einem Bericht

Integrated Reporting soll nicht nur die Inhalte bislang separater externer Unternehmensberichte in einen Bericht zusammenführen, sondern auch die wesentlichen Erfolgsfaktoren im Zusammenhang darstellen. Die Vorteile: Kapitalgeber und Kunden erhalten zusätzliche Informationen zur Einschätzung der Unternehmen. Diese wiederum können ihre Berichterstattung effizienter gestalten und positive Effekte für die eigene Geschäftstätigkeit generieren. Als international relevanter Standard hat sich dazu seit einigen Jahren das IIRC-Framework etabliert.

In der deutschen Unternehmenspraxis wird das Konzept bisher nur sehr punktuell umgesetzt. Ob der Plan der EU, für große Unternehmen eine CSR-Berichtpflicht ab 2017 einzuführen, als Katalysator für eine zügige Entwicklung wirken kann, bleibt abzuwarten.

In eigener Sache

Neuerscheinung bietet kompakten Überblick

Einen kompakten Überblick über Prinzipien, Potenziale und Herausforderungen der integrierten Berichterstattung bietet die Neuerscheinung „Integrated Reporting ‒ Externe Berichterstattung und interne Steuerung nachhaltig verbessern“.

Das Buch bietet fundiertes Grundlagenwissen, stellt erfolgreiche Praxisbeispiele deutscher Unternehmen vor und zeigt, wie eine integrierte Berichterstattung konkret umgesetzt werden kann.

Ronald Gleich/Kai Grönke/Markus Kirchmann/Jörg Leyk (Hrsg.)

240 Seiten, 79 EUR, ISBN 978-3-648-07949-2

Weitere Informationen

Schlagworte zum Thema:  Integrated Reporting, Berichtswesen, CSR, Nachhaltigkeit, Green Controlling

Aktuell

Meistgelesen