Bild: EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Kernaufgabe des Einkaufs- und Kostenmanagement ist die nachhaltige Sicherstellung des effizienten und effektiven Einsatzes der finanziellen und materiellen Ressourcen im Unternehmen. Doch wie weit sind Unternehmen auf ihrem Weg zu einem optimierten Einkaufs- und Kostenmanagement? Wie wirken Globalisierung und Digitalisierung auf die Thematik ein? Diese Fragestellungen werden im Rahmen einer aktuellen Forschungsstudie untersucht.

Gemeinsam mit der Expense Reduction Analysts GmbH führt die EBS Universität für Wirtschaft und Recht aktuell eine Studie zum Thema „Strategischer Einkauf und Kostenmanagement“ durch. Ziel der Erhebung ist es, allgemeine Einblicke in das Einkaufs- und Kostenmanagement zu ermöglichen. Zusätzlich rücken die Themen „Digitalisierung“ und „Global Sourcing“ in den Fokus. So soll zum einen beleuchtet werden, wie sich Unternehmen im Hinblick auf die zunehmende Digitalisierung vorbereiten und bereits Aktivitäten eingeleitet haben. Zum anderen sollen die internationalen Beschaffungsstrategien der Unternehmen analysiert werden.

Für die diesjährige Studie werden aktuell noch Teilnehmer gesucht. Der Erhebungszeitraum läuft bis zum 2. Juni 2017 und die Bearbeitungszeit für das Ausfüllen des Fragebogens beträgt ca. 10 bis 15 Minuten. Auf Wunsch erhalten die Teilnehmer der Studie kostenfrei den Ergebnisbericht zugesandt.

Zum Fragebogen

Ergebnisse aus 2016 zeigen Nutzen und Potenziale auf

Ergebnisse aus der Vorjahresstudie stimmen bezüglich des Nutzens eines effizienten Kostenmanagements optimistisch, lassen jedoch noch Entwicklungspotenziale erkennen.

Die letztjährige Studie zeigt klar, in welchen Unternehmensbereichen die größten Einsparpotenziale vermutet werden, nämlich im Mobility Management sowie auch in den Bereichen der Supply Chain und Telekommunikation/IT. Die Untersuchung macht ferner deutlich, dass ein effizientes Kostenmanagement den Unternehmen zusätzliche Ressourcen bereitstellt, die vorwiegend zur Gewinnsteigerung genutzt werden. Da es sich hierbei meist allenfalls um einen kurz- bis mittelfristigen Effekt handelt, sollten Unternehmen kostenbewusstes Handeln verstärkt in der Unternehmenskultur verankern, konsequent die erforderlichen Kennzahlen erheben und entsprechende unterstützende Tools einsetzen.

Schlagworte zum Thema:  Kostenmanagement, European Business School(EBS), Investition

Aktuell
Meistgelesen