03.03.2014 | Online-Literaturforum

Projekt-Controlling

Bild: Haufe Online Redaktion

Sowohl die Bedeutung als auch die Problematik von Projekten steigt, wie wenig erfolgreiche Projekte immer wieder belegen. Dies zeigt, dass einem leistungsfähigen Projektcontrolling eine Schlüsselfunktion im Projektmanagement zukommt. Alfred Biel stellt hierzu eine Neuauflage vor.

Projekt-Controlling
in 3., durchgesehener Auflage 2014 aus dem Expert Verlag Renningen, 242 Seiten – 44,00 €.

Zum Autor: Dipl.-Ing. (Univ.), Dipl.-Wirtsch.-Ing. (Univ.) Klaus Demleitner ist Berater und Manager auf Zeit für mittelständische Unternehmen.

Inhaltsüberblick
Was ist ein Projekt? (z. B. Systematisierung von Projekten und Projektmodellen) – Was ist Projekt-Controlling? (u. a. Organisation von Projekt-Controlling) – Strategisches Projekt-Controlling (z. B. Umgang mit Projektrisiken und Bewertung von Projekten) – Operatives Projekt-Controlling (u. a. Planung, Fortschritts-Controlling und Projektabschluss).

Einordnung und Bewertung
„Dieses Buch beruht im wesentlichen auf Erfahrungen des Autors, erworben in verantwortlichen Positionen (…) im Projektmanagement (…) sowie einer jahrelangen Consulting Expertise“, wie es im Vorwort heißt. Es will den Angaben nach den „Leser für die kaufmännische Sichtweise in und um Projekte sensibilisieren“. Die Veröffentlichung spiegelt die Vertrautheit des Autors mit mittelständischen Unternehmen, vermittelt langjährige Kenntnisse und vielfältige Erkenntnisse aus der praktischen Projektarbeit. Das Werk ist anscheinend vor dem Hintergrund einer technischen Führungstätigkeit entstanden. Rund 200 Abbildungen und Tabellen (Verlagsangaben) veranschaulichen und verdeutlichen die Ausführungen. Nicht nur das Was und Warum der Projektarbeit steht in der Aufmerksamkeit, sondern auch das Wie. Ein deutlicher Akzent liegt auf der praktischen Umsetzung. Das Buch führt an das Projekt-Controlling heran, beschreibt und erläutert wesentliche Fragen der Konzeption eines Projekt-Controllings und setzt sich mit Anwendungsfragen auseinander. Dem Thema Personalführung komme eine Schlüsselrolle zu, wie der Autor schreibt. Eine breitere Betrachtung der „weichen Faktoren“ wäre jedoch wünschenswert. Nach dem Eindruck des Testlesens ist in diesem Buch die Neuregelung der deutschen Rechtschreibung aus dem Jahre 2006 nicht umgesetzt. Dies kann den Lesefluss hemmen. Insgesamt ein Praktiker-Buch für insbesondere mittelständische Praktiker sowie für an der Praxis interessierte Studierende.

Zur Verlagspräsentation (leider ohne Leseprobe) (Abfrage am 27.02.2014).

Schlagworte zum Thema:  Projektcontrolling, Literaturforum, Biel

Aktuell

Meistgelesen