Bild: EBS Executice Education / cubus AG

Wie kann eine Innovationssteuerung aussehen, wenn die traditionellen Geschäftsmodelle auf dem Prüfstand stehen? Auf dieser Fachkonferen zeigen Unternehmen, wie sie sich den digitalen Herausforderungen stellen und neue Wege beschreiten, um das Potenzial von Ideen frühzeitig zu erkennen und zu fördern und dabei gleichzeitig auch die Effizienz des Innovationsprozesses steigern.

Lösungen für richtige Entscheidungen und effiziente Prozesse

EBS Executive Education und cubus AG veranstalten am 16. und 17. Oktober 2017 das dritte Forum für Innovationssteuerung und -controlling. In Vorträgen durch renommierte Wirtschaftsvertreter und offenen Diskussionsrunden geht es um die immer bedeutsamere Fragestellung, wie sowohl Effektivität als auch Effizienz in Innovations- und F&E-Prozessen erhöht werden können.

Das Forum versteht sich als Plattform für den Erfahrungsaustausch unter Experten und möchte den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis fördern. Hier sollen Sie Antworten finden auf Fragen wie:

  • Was sind die aktuellen Forschungsergebnisse in der Innovationssteuerung und wie kann die Praxis davon profitieren?
  • Wie lässt sich der Innovationsprozess von der Ideenfindung bis zur Markteinführung und wirtschaftlichen Verwertung effektiv steuern?
  • Welche Ansätze gibt es, um Entscheidungsprozesse optimal zu strukturieren und zu unterstützen?
  • Mit welchen Lösungen lassen sich die Effektivität und Effizienz des Innovationsprozesses weiter steigern?

Inhalte

  • Von Industrie 4.0 zu Innovationsmanagement 6.0: Auswirkungen der Digitalisierung auf die Innovations-Prozesssteuerung, Dr. Volker Nestle, TRUMPF GmbH + Co. KG
  • Von der Kreativität zur Innovationsmaschine, Dr. Markus Becker, Voith Turbo GmbH & Co. KG
  • Innovation Management in Robotics – Shaping the Future of Robotics in the Age of Digitalization, Dominik Bösl, KUKA AG
  • Wie messe ich den Wertbeitrag einer Forschungs-Einheit? Auf der Suche nach geeigneten Kennzahlen für die EnBW-Forschung, Bernhard Heyder, EnBW Energie Baden-Württemberg AG
  • Stärkung des Fuzzy Front-End der Innnovation – Das Experiment Platform 12 nach zwei Jahren Betrieb, Lisa Przioda, Robert Bosch GmbH
  • Wertbeitrag und Messung von Open Innovation – Status Quo und Ausblick, Prof. Dr. Diane Robers,  EBS Business School  (SITE)
  • Effizienzsteigerung in Forschung und Entwicklung: Welche Methoden wirken, Dr. Robert Braun, ABB Automation GmbH
  • Flexible Finanzierung neuer Ideen – Innovationen halten sich nicht an Planungszyklen! Entscheidungsfindung in der Unsicherheit von frühphasigen Innovationen, Marc Engroff, Deutsche Telekom AG
  • Product Lifecycle Management Effectiveness and Efficiency, Thomas Knobloch, Siemens Healthineers
  • IT-unterstütztes Projekt-Scoring und Projekt-Portfolio-Management, Harald Matzke, cubus AG
  • Innovationssteuerung mit AGILE und Rapid Development für die Luftfahrt: Die Ökologie der (AGILE-)Nerds und (Corporate-)Erbsenzähler, Marc Launer, Jeppesen GmbH – a Boeing Company
  • Auf der Suche nach den richtigen Methoden zur Steuerung Ihrer Innovationsaktivitäten: Erst-Vorstellung des Innovationscontrolling-Instrumentenauswahlgenerators, Dr. Jan Christoph Munck, EBS Business School (SITE)

Zur Übersicht (Programm + Referenten)

Termin und Ort
16. und 17. Oktober 2017, Schloss Johannisberg, 65366 Geisenheim-Johannisberg
Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 1.750 EUR ( Hochschulangehörige 750 EUR, Studierende 450 EUR, für Vertreter von Software- und Beratungsunternehmen 2.250 EUR), jeweils zzgl. USt.

Darin sind die Teilnahme an der Tagung und der Abendveranstaltung am Montag, 16. Oktober 2017 sowie Speisen, Getränke und Tagungsunterlagen enthalten.
Veranstalter & Anmeldung
Eine Veranstaltung der EBS Executive Education und der cubus AG.
Jutta Graupner; Tel: + 49 7032 9451-24;  Mail: jutta.graupner@cubus.eu

Zur Zusammenfassung

Schlagworte zum Thema:  Innovation, Forschung und Entwicklung

Aktuell
Meistgelesen