Coronavirus: Liquidität sichern Finanzhilfen nutzen

Immer mehr Unternehmen leiden unter gravierenden Umsatzeinbrüchen bis hin zum Stillstand des Geschäfts. In einem Onlineseminar werden Instrumente und Maßnahmen zur Risikoanalyse, Kostensenkung und Liquiditätsverbesserung einschließlich staatlicher HIlfen vorgestellt.

Noch ist nicht wirklich absehbar, welche Auswirkungen das Coronavirus letztendlich für die Unternehmen haben wird. Aufträge bleiben aus, Lieferketten werden unterbrochen – das kann sich schnell sehr gravierend auf Gewinn und Liquidität auswirken.

In diesem Online-Seminar zeigt Ihr Referent Jörgen Erichsen, wie Sie die finanziellen Risiken durch das Coronavirus analysieren und welche Maßnahmen zur Kostensenkung in den einzelnen Bereichen in Frage kommen. Sie erfahren, wie Sie eine einfache Finanzplanung und Liquiditätsvorschau erstellen und die Möglichkeiten zur Stabilisierung der Liquidität, einschließlich staatlicher Hilfen wie Kurzarbeitergeld oder Hilfskredite, effektiv nutzen.

Die Inhalte im Überblick

  • Bestandsaufnahme am Markt und im Unternehmen: Welche Risiken drohen?
  • Maßnahmen festlegen: Welche Kosten bzw. Ausgaben können kurzfristig vermieden werden?
  • Finanzplanung: So erstellen Sie eine einfache Liquiditätsvorschau und simulieren mögliche Entwicklungen
  • Staatliche Unterstützung nutzen: Kurzarbeitergeld, Hilfskredite, Steuerstundung etc.

Termin und Anmeldung

Freitag, 03.04.2020, 14:00-15:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 98 EUR zzgl. USt/116,62 EUR inkl. USt.

Zur Buchung oder Anmeldung

Im Abonnement inklusive für Kunden von

  • Haufe Controlling Office
  • Haufe Finance Office Basic
  • Haufe Finance Office Professional
  • Haufe Finance Office Premium
  • Haufe Finance Office Platin
  • Haufe Business Office Professional
  • Haufe Business Office Gold

Das könnte Sie auch interessieren:

Steuerliche Maßnahmen bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Folge des Coronavirus

Controller contra Coronavirus: Instrumente und Empfehlungen für effektive Gegensteuerung

Schlagworte zum Thema:  Coronavirus