Bild: Haufe Online Redaktion

Das Controlling-Prozessmodell der International Group of Controlling (IGC) hat sich zu einem Standard für die Controllingorganisation entwickelt. In der 2. Auflage wurden Anforderungen von Digitalisierung und Big Data neu aufgenommen. Bei den bestehenden Prozessen wurden Anpassungen an die Weiterentwicklung in der Praxis vorgenommen. Die Gewinner in unserem Preisausschreiben stehen jetzt fest.

Leitfaden für die Beschreibung und Gestaltung von Controllingprozessen

Das Controlling-Prozessmodell 2.0 basiert auf dem Controller-Leitbild der IGC sowie dem Controlling Prozessmodell der in 2011 erschienen 1. Auflage. Es stellt zehn Hauptprozesse in den Mittelpunkt und dient der Analyse, Gestaltung und Dokumentation der einzelnen Prozesse sowie der Festlegung von Verantwortlichkeiten. Für die Prozesse werden die notwendigen Inputs sowie resultierende Outputs aufgezeigt.

Im Rahmen einer europaweiten Studie der IGC im Jahr 2016 über den Anwendungsstand verschiedener IGC-Controlling-Konzeptionen wurden Weiterentwicklungsmöglichkeiten identifiziert, die in das Controlling-Prozessmodell 2.0 einfließen.

Weiterentwicklung des Controlling-Prozessmodells

Die 2. Auflage basiert auf der ersten Generation des Prozessmodells und beinhaltet die folgenden wesentlichen Weiterentwicklungen:

  • Zusammenführung der Hauptprozesse „Operative Planung und Budgetierung“ und „Forecasting“;
  • Trennung des Hauptprozesses „Projekt- und Investitionscontrolling“ in 2 Hauptprozesse;
  • Neuer Hauptprozess „Datenmanagement“;
  • Neuer Analyse- und Bewertungsprozess zur potenziellen „Ausgliederung von Controlling-Prozessen in Shared Service Center“;
  • Hauptprozess „Funktionscontrolling“ nun im Modell angeordnet als prozessübergreifendes „Controlling von Funktionen“, das eine zweite Dimension des Controllings darstellt;
  • Farbliche Hervorhebung von Hauptprozessen in Abhängigkeit ihresBezugs zum Controlling;
  • Neue modellumspannende Anordnung des Management-Prozesses aus Zielfestlegung, Planung und Steuerung;
  • Integration von Analytics als verbindendendes Element bzw. Schicht zwischen Managementprozess und Controlling-Prozessen (und damit zunehmend integrierter Teil von Controlling).

Preisausschreiben: Die Gewinner stehen fest

Zum Erscheinen der 2. Auflage verlosen wir unter den Einsendern der richtigen Antwort drei Exemplare von "Controlling-Prozessmodell 2.0“. Senden Sie Ihre Lösung per Mail an controlling@haufe.de mit der Betreffzeile "Controlling-Prozessmodell 2.0". Einsendeschluss ist der 20. November 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Ihre Kontaktdaten werden lediglich zur Ermittlung der Gewinner genutzt und anschließend gelöscht.
Die Preisfrage:
In welchem Jahr erschien die erste Auflage des Controlling-Prozessmodells?

Gewonnen haben:

Andree Diederichs, Senior Project Manager ERP, Markus Fricke, Controller und ein kaufmännischer Leiter, der ungenannt bleiben möchte.

Bibliografie:

Controlling-Prozessmodell 2.0

Leitfaden für die Beschreibung und Gestaltung von Controllingprozessen

Herausgeber: International Group of Controlling

ISBN: 978-3-648-10658-7

84 Seiten / 24,80 EUR (D)

Erhältlich in jeder Buchhandlung oder im Haufe Shop

Schlagworte zum Thema:  Big Data, Analytics, Controlling-Prozessmodell

Aktuell
Meistgelesen