Das Projekt „Big Data als Self Service Analytics für Business User“ der Continental AG soll die Nutzung von Big Data im Unternehmen vorantreiben. Für dieses Projekt erhielt das Unternehmen den Digital Leader Award 2017. Die konzernweite Initiative ermöglicht es auch Mitarbeitern ohne tiefgründige IT-Kenntnisse, Big-Data-Analysen im Berufsalltag zu lernen, zu erstellen und auszuwerten.

Als international agierendes Unternehmen im Bereich Automobilzubehör und -technik hat die Continental tagtäglich riesige Datenmengen zu verarbeiten. Durch Gespräche mit den Mitarbeitern wurde eine Lücke zwischen der derzeitigen Big-Data-Technik, die auf dem System Hadoop basiert, und der Praxis festgestellt, in der von den Anwendern hauptsächlich Excel-Tabellenkalkulationen genutzt werden.

Durch Training zum Analytics-Experten

Bei Continental sollen aber auch die Nicht-ITler Big-Data-Analysen nutzen können, um deren Erkenntnisse – unter Berücksichtigung aller Compliance-Regularien – in ihre Arbeit mit einzubeziehen. Dazu hat das Unternehmen auf Grundlage der Advanced-Analytics-Plattform KNIME ein spezielles Training entwickelt. Dabei werden die Fragen der Anwender so beantwortet, dass automatisch die Analysemethoden näher gebracht und kennengelernt werden können. Das Training kann freiwillig in Anspruch genommen werden und wird über mehrere Wochen hinweg absolviert. Ziel ist es, die komplexe Technologie besser zu beherrschen, um so die Herausforderung von Big Data besser bewältigen zu können und keine aufwendigen Excel-Tabellenkalkulationen mehr zu verwenden.

Das Training beinhaltet Fragen die spezifisch zu der Abteilung des Mitarbeiters im Unternehmen, wie z.B. dem Controlling, gestellt werden. Diese werden durch eine prototypische Implementierung unterstützt. So kann gewährleistet werden, dass der Nutzen sowohl für den Konzern als auch für die Mitarbeiter selbst erreicht werden kann. Nach erfolgreich durchlaufenem Training kann die Verantwortung an den jeweiligen Fachanwender übergeben werden. Natürlich ist das „digitale Mindset“ der Mitarbeiter nur begrenzt erweitert. Für komplexere Frage- und Problemstellungen, die beispielsweise die Technik Hadoop betreffen, sind weiterhin Data Scientists die primären Ansprechpartner.

Über Continental

Die Continental AG ist ein börsennotierter Konzern mit Sitz in Hannover. Continental ist weltweit der größte Automobilzulieferer. Der Konzern beschäftigt rund 220.000 Mitarbeiter an 220 Standorten in 53 Ländern und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 40,5 Mrd. Euro (Stand 2016). Die Continental AG ist in Deutschland Marktführer im Bereich der Reifenproduktion.

Schlagworte zum Thema:  Big Data, Analytics