| Gewaltprävention

Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst schützen

Soweit darf es nicht kommen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Wer denkt, ein Arbeitsplatz am Schreibtisch ist eine sichere Sache, wird im Öffentlichen Dienst eines Besseren belehrt, vor allem bei Kundenkontakt. Wie können Beschäftigte vor gewalttätigen Angriffen geschützt werden?

Da wird auch schon mal der Locher zur gefährlichen Waffe. So dass Mitarbeitern im Öffentlichen Dienst empfohlen wird, den besser in der Schublade aufzubewahren.

Gewaltprävention - wie können Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst geschützt werden?

Gewerkschaften und Landesregierung in Rheinland-Pfalz wollen die zunehmende Gewalt gegen Polizisten und Mitarbeiter von Behörden eindämmen. Mehr dazu erfahren Siein dem Haufe-Beitrag "Rheinland-Pfalz: Gewalt gegen Öffentlichen Dienst reduzieren".

Ein wichtiger Baustein, damit sich Mitarbeiter schützen können, sind Schulungen und Unterweisungen. Der Haufe-Foliensatz "Gewalt am Arbeitsplatz" bietet hirfür eine gute Grundlage.

Haufe Online Redaktion

Gewalt, Gewaltfreie Kommunikation, Prävention, Öffentlicher Dienst