Rückenschmerzen durch Dauersitzen - beim Autofahren kennt das jeder. Dagegen hilft auch der beste Autositz nichts. Und was da passiert, geschieht auch beim Dauersitzen am Arbeitsplatz. Bandscheiben und Bänder werden weich. Der Rücken beugt sich mehr. Die Folge: Rückenschmerzen und gesundheitliche Probleme. Sitz-Steh-Dynamik hilft.

Dass langes und ständiges Sitzen schlecht für das Herz-Kreislauf-System ist, weiß man schon länger. Aber es gibt auch einen direkten Zusammenhang zwischen einer dauerhaften oder häufig wiederkehrenden gebeugten Sitzhaltung und Rückenschmerzen.

Rückenschmerzen durch Dauersitzen: Bänder und Bandscheiben verlieren ihre Stabilisierungsfunktion

Durch dauerhaft entspanntes Sitzen

  • werden die Bänder, Sehnen, Bandscheiben und passiven Muskelbestandteile weicher und geben allmählich nach.
  • Die Bänder und Bandscheiben verlieren ihre Stabilisierungsfunktion.

Rückenschmerzen durch Dauersitzen - Sitz-Steh-Dynamik hilft

Den Körper immer wieder zu strecken, kann den Risiken des Dauersitzens entgegenwirken. Lang andauerndes Sitzen sollte deshalb von Stehphasen unterbrochen werden. Dadurch werden die so genannten passiven Gewebe der Wirbelsäule entlastet. Folgende Präventionsmaßnahmen können helfen:

  • Wechseln Sie immer wieder zwischen Sitzen und Stehen. Ein Sitz-Steh-Arbeitsplatz kann dieses Verhalten fördern.
  • Sitzen Sie bei der Arbeit bereits viel, sollte Sie in der Freizeit u. a. selten Auto fahren, fernsehen oder am dem PC tätig sein. Achten Sie auf Bewegung in aufrechter Haltung.

Rückenschmerzen vermeiden - Checkliste für Sitz-Steh-Dynamik im Betrieb

In der Haufe-Checkliste Sitz-Steh-Dynamik finden Sie Kriterien für die Beschaffung von Stehpulten und Sitz-Steh-Tischen, um an Arbeitsplätzen mit überwiegend sitzender Tätigkeit Möglichkeiten zu mehr Bewegung zu schaffen.