22.11.2012 | Energiemanagementsystem

So sparen Unternehmen und Organisationen

Weniger Energieeinsatz spart bares Geld.
Bild: Haufe Online Redaktion

Energiesparen ist schon lange mehr als eine Floskel. Für stromintensive Unternehmen bedeutet es bares Geld, wenn sie ein Energiemanagementsystem einsetzen. In Deutschland sind bereits 470 Standorte entsprechend zertifiziert. Ein Leitfaden zeigt, wie das geht.

Der Leitfaden des Umweltbundesamt und des Bundesumweltministeriums ist eine übersichtliche und praxisorientierte Hilfestellung, wenn man ein Energiemanagementsystem einführen will. Und Energie zu managen ist grundlegend einfach. Dazu bedarf es nur vier Schritte: planen, umsetzen, kontrollieren, handeln. Und die lohnen sich, egal wie groß der Betrieb ist oder welcher Branche er angehört.

Kosten sparen – Umwelt schützen

Auf nur einer Seite steht kurz und knapp, welche Gründe dafür sprechen, ein Energiemanagementsystem einzuführen. Dabei geht es einerseits um Kosten, anderseits um den Umweltschutz. Die Argumente sind:

  • Steigende Energiekosten reduzieren den Gewinn. Je nach Investition lässt sich der Stromverbrauch um bis zu 50 Prozent senken.
  • Ein effizientes Energiemanagement verringert die Treibhausgase und schützt das Klima.
  • Mit neuen Energiekonzepten lässt es sich nachhaltig wirtschaften.
  • Ökologische Anforderungen spielen bei öffentlichen Ausschreibungen zunehmend eine Rolle.
  • Seit 2009 werden stromintensive Unternehmen von der EEG-Umlage nur dann befreit, wenn sie nach ISO 50001 oder EMAS zertifiziert sind.
  • Vergünstigungen bei Energie- und Stromsteuer werden ab 2013 nur gewährt, wenn der Betrieb seinen Beitrag zur Energieeinsparung leistet.

Den Standard erfüllen

Die Broschüre informiert auf 116 Seiten ausführlich über das Energiemanagementsystem nach ISO 50001. Es bietet zudem Vergleichstabellen zur ISO 14001 sowie zu EMAS. Damit lässt sich schnell ermitteln, was ein Unternehmen zusätzlich unternehmen muss, um dem neuen Standard zu entsprechen.

Motivierende Beispiele aus der Praxis

Mit einem Navigationssystem mit fünf Icons lassen sich Informationen in der Broschüre leicht auffinden. Die Praxisbeispiele geben nützliche Tipps zur Umsetzung und motivieren. So beispielsweise wenn man liest, dass ein Versandhandel im Jahr 5.000 Euro einspart – und zwar ohne finanziellen Aufwand – nur weil die Beleuchtung in der Möbelhalle optimiert wurde.

Weitere Beispiele sowie die passenden Informationen je nach Stand und Voraussetzungen des eigenen Betriebs lesen Sie im Leitfaden „Energiemanagementsystem“.

Schlagworte zum Thema:  Energiemanagement, Energieeinsparung, Stromkosten

Aktuell

Meistgelesen