| Lüften

Auch im Winter regelmäßig die Fenster öffnen

Lüften macht Müde munter.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Draußen ist es schmuddelig und kalt. Schön für den, der da im Warmen sitzt. Kaum einer will jetzt vor die Tür oder die Fenster öffnen. Doch ohne Frischluft geht es nicht. Denn schlechte Luft im Büro macht müde und das Arbeiten fällt immer schwerer.

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt Tipps für ein gesundes Raumklima im Winter. Dazu gehört das regelmäßige und bewusste Lüften. Denn in der kalten Jahreszeit schwirren nicht nur Ausdünstungen von Menschen und Möbeln durch die Luft, sondern auch Keime und Viren.

Verbrauchte Luft hat also zu wenig Sauerstoff und zu viel Kohlendioxid sowie ein ganze Menge an anderen Substanzen, die den Körper belasten können.

Faustregel 3x3: 3 mal täglich 3 Minuten lüften

Das einfachste Mittel gegen verbrauchte Luft etwa in Büroräumen ist die Frischluftzufuhr. Dazu folgende Tipps der BGW:

  • Mindestens 3 mal täglich lüften.
  • Für 3 bis 5 Minuten die Fenster weit öffnen.
  • Der Luftaustausch geht am schnellsten und effektivsten bei Durchzug.
  • Das erste Lüften sollte bereits morgens mit Arbeitsbeginn stattfinden.

In einem Sitzungsraum mit vielen Personen kann schon nach einer halben Stunde das Lüften sinnvoll sein.

Kalte Luft ist trocken

Kalte Luft ist trockener als warme. Das merkt man im Winter vor allem daran, dass die Haut spannt, die Augen brennen, die Lippen rissig werden oder es öfter zu einer elektrostatischen Entladung kommt, es also „knistert“, wenn man an die Türklinke greift oder dem Kollegen zu nahe kommt.

Spaziergang für zusätzliche Portion Frischluft

Bei den empfohlenen 21 bis 22 °C im Büro sollten mindestens 30 % Luftfeuchtigkeit im Raum herrschen, besser sind 40 %. Damit die Luftfeuchtigkeit nicht zu sehr sinkt, darf man deshalb nicht zu oft lüften. Eine zusätzliche Portion Frischluft lässt sich bei einem Spaziergang in der Mittagspause tanken. Und wer dann auch noch den ganzen Tag über viel trinkt, sorgt wenigstens von innen für Feuchtigkeit.

Mehr zum Thema Raumklima finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Raumklima, Lüften, Falsches Lüften

Aktuell

Meistgelesen