22.04.2016 | Altersgerechte Arbeitsplätze

Frühzeitig an später denken

Demografische Herausforderungen meistern - frühzeitig an später denken
Bild: Haufe Online Redaktion

Sich erst kurz vor der Rente Gedanken über die eigene Belastbarkeit bei der Arbeit zu machen, das kann nicht gut gehen. Doch vorausschauen muss nicht nur der Einzelne, sondern auch das Unternehmen. Denn der Anteil der über 50-jährigen Beschäftigten steigt in den nächsten 5 Jahren von 36 auf 41 %.

Ob man es wahrhaben will  oder nicht: im Alter lassen die körperliche Leistungs-, Seh- und Hörfähigkeit nach und auch in anderen Bereichen kommt es zu Einschränkungen. Bei dem einen zeigen sich die Merkmale früher, beim anderen später. Das ist von Person zu Person unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Deshalb ist es sinnvoll, sich schon in jüngeren Jahren mit dem Thema Alter auseinanderzusetzen und seine berufliche Zukunft auch unter dem Aspekt des Alterns im Auge zu behalten.

Altersgerechte Arbeitsplätze bei Unternehmen mit Weitblick

Zu den altertypischen Merkmale, die vor allem am Arbeitsplatz eine Rolle spielen können, zählen u. a.:

  • Nachlassen der Sehfähigkeit,
  • erhöhte Blendempfindlichkeit durch reflektiertes Licht,
  • Veränderungen in der Hörfähigkeit,
  • Nachlassen der Muskelkraft sowie
  • Einschränkungen in der Beweglichkeit.

Auf der anderen Seite können gerade ältere Beschäftigte oft mit Stärken trumpfen wie

  • Arbeitserfahrung,
  • Fachkompetenz,
  • Fähigkeit zum strategischen Denken,
  • ganzheitliche Wahrnehmung oder
  • Besonnenheit.

Unternehmen mit Weitblick führen frühzeitig auch mit jüngeren Mitarbeitern Gespräche zur Beschäftigung im Alter und planen gemeinsam mit ihnen deren Fortbildung und berufliche Weiterentwicklung.

Von altersgerecht gestalteten Arbeitsplätzen profitieren alle

Von technischen Hilfsmitteln bei der Arbeit wie

  • Hebe- oder Tragehilfen,
  • gute Beleuchtung,
  • größere Tasten bei Bedienelementen, aber auch von
  • umfassenden Lärmschutzmaßnahmen oder
  • Schulungen zur Stressbewältigung

profitieren nicht nur ältere Beschäftigte mit alterstypischen Einschränkungen. Die Jüngeren werden durch solche Präventionsmaßnahmen vor Fehlbelastungen und deren Folgen geschützt.

Mehr zum Thema altersgerechte Arbeitsplätze

Demografischen Wandel meistern - Werkzeuge und Strategien für die Praxis
Altersgerechte Arbeitswelt - Weiterbildung auch für ältere Mitarbeiter wichtig

Schlagworte zum Thema:  Altersgemischte Teams, Demografische Entwicklung, Demografischer Wandel, Demografie

Aktuell

Meistgelesen