Brandschutzkonzept / 3.2 Vorbeugender Brandschutz

Bestandteile des vorbeugenden Brandschutzes sind der bauliche sowie der anlagentechnische Brandschutz mit den Inhalten:

Baulicher Brandschutz:

  • Zugänglichkeit der baulichen Anlagen vom öffentlichen Straßenraum wie Zugänge, Zufahrten,
  • Erster und zweiter Rettungsweg und Rettungswegausbildung,
  • Anordnung von Brandabschnitten und anderen brandschutztechnischen Unterteilungen sowie die Ausführung deren trennender Bauteile einschließlich ihrer Aussteifung,
  • Abschluss von Öffnungen in abschnittsbildenden Bauteilen,
  • Anordnung und Ausführung von Rauchabschnitten (Rauchschürzen, Rauchschutztüren),
  • Feuerwiderstand von Bauteilen (Standsicherheit, Raumabschluss, Isolierung usw.),
  • Brennbarkeit der Baustoffe.

Anlagentechnischer Brandschutz:

  • Brandmeldeanlagen mit Darstellung der überwachten Bereiche, der Brandkenngröße und der Stelle, auf die aufgeschaltet wird,
  • Alarmierungseinrichtung mit Beschreibung der Auslösung und Funktionsweise,
  • automatische Löschanlagen mit Darstellung der Art der Anlage und der geschützten Bereiche,
  • brandschutztechnische Einrichtungen wie Steigleitungen, Wandhydranten, Druckerhöhungsanlage, halbstationäre Löschanlagen und Einspeisestellen für die Feuerwehr,
  • Rauchableitung mit Darstellung der Anlage einschließlich der Zulufteinrichtungen und des zu entrauchenden Bereichs,
  • Einrichtungen zur Rauchfreihaltung mit Schutzbereichen,
  • Maßnahmen für den Wärmeabzug mit Darstellung der Art der Anlage,
  • Lüftungskonzept, soweit es den Brandschutz berührt (z. B. Umsteuerung der Lüftungsanlagen von Um- auf Abluftbetrieb),
  • Angabe zum Funktionserhalt von sicherheitsrelevanten Anlagen einschließlich der Netzersatzversorgung,
  • Blitz- und Überspannungsschutzanlage,
  • Sicherheits- und Notbeleuchtung,
  • Angaben zu Aufzügen (z. B. Brandfallsteuerung, Aufschaltung der Notrufabfrage, Feuerwehraufzüge),
  • Beschreibung der Funktion und Ausführung von Gebäudefunkanlagen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge