04.07.2012 | Prävention

Krebs-Früherkennung Schwerpunkt der Präventionsstrategie

Krebs-Früherkennung durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchung
Bild: Haufe Online Redaktion

Eine bessere Früherkennung von Krebserkrankungen soll im Mittelpunkt der geplanten Vorbeugungsstrategie für Gesundheit stehen. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will sie im Herbst vorlegen.

"Wir werden die Nationale Präventionsstrategie auf den Weg bringen. Dabei legen wir zum Beispiel ein Schwergewicht auf die Früherkennung von gefährlichen Krebserkrankungen, wie Gebärmutterhalskrebs und Darmkrebs", sagte Bahr der Ostsee-Zeitung am 4.7.2012.

Bessere Koordination der Angebote

Schon heute werde bereits viel getan. "Doch das geschieht noch nicht koordiniert genug", sagte Bahr. "Wir müssen Krankenkassen, Schulen und Sozialeinrichtungen gezielt in die Prävention einbinden."

Schlagworte zum Thema:  Krebsvorsorge, Prävention

Aktuell

Meistgelesen