14.10.2011 | Personalszene

Demokratisch gewählte Chefs? Bei Wagner Solartechnik gibt es sie

Kaum hatte Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger beim 3. Zukunftsforum Personal in München die Forderung erhoben, Chefs müssten gewählt werden, hebt die Jury des "Entrepreneur des Jahres" ein Unternehmen aufs Schild, bei dem das der Fall ist.

Bei der Wagner&Co Solartechnik GmbH aus Cölbe bei Marburg werden die Chefs von der Belegschaft gewählt. Wie die Firmengründer und Geschäftsführer im Gespräch mit der Rhein-Main-Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung berichten, funktioniere das System sehr gut.

Zweimal wählt die Belegschaft den Chef ab

Gleich zweimal ist Gründer und Geschäftsführer Andreas Wagner von seinen Leuten abgewählt worden. "Damit muss man leben", sagt Wagner im Interview. "Es gibt nicht den einen Mitarbeiter, der unersetzlich ist. Natürlich war das für mich ein Schlag, aber ich bin gut damit umgegangen. So merkt man auch, dass es noch ein Leben außerhalb der Firma gibt."

Aktuell

Meistgelesen