| In eigener Sache

Das neue Personalmagazin: Zukunftsorientierung mit Tiefgang

Personalmagazin vorher und nachher: Die Neuerungen beschränken sich nicht auf den Titel.
Bild: Haufe Online Redaktion

Nicht nur die Arbeitswelt ist im Wandel, auch die Ansprüche der Personalmagazinleser ändern sich. Das Personalmagazin-Team will hier Schritt halten und hat Konzept, Inhalt und Design der Fachzeitschrift entsprechend angepasst.

Auf den ersten Blick ist erkennbar: Die Titelseite des neuen Personalmagazins wurde mit dem Layout des Wissenschaftsjournals und Schwesterblatts "Personal Quarterly" abgestimmt. Inhaltlich berichtet das Personalmagazin gewohnt fundiert und aktuell zu Themen rund um Management, Recht und Organisation, will aber künftig mehr Raum für tiefgreifende Analysen geben sowie mehr Überblick über die Flut von Einzeltrends liefern und Zusammenhänge aufarbeiten. Diesem Anliegen dienen auch die optisch hervorgehobenen Elemente, in denen die Redaktion selbst Stellung bezieht, Hintergrundinformationen gibt oder hilft, das Thema in einem größeren Kontext einzuordnen. Zusätzlich nimmt das neue Personalmagazin den Personalprofi als Person, die sich positionieren und bewähren muss, noch stärker in den Blick: Die Rubrik "Persönlich" ist fester Bestandteil des Magazins und wird künftig noch mehr Platz einnehmen.

Bessere Verzahnung angestrebt

Mit anderen Kanälen aus der Haufe-Gruppe wird das Personalmagazin künftig enger verzahnt sein: etwa durch weiterführende Hinweise auf das Onlineportal oder auf Arbeitshilfen der digitalen Datenbank. Und nicht zuletzt wird das Personalmagazin auch künftig seriöse und fundierte Fachinformation sowie Fachdebatten so aufbereiten, dass die Leser tatsächlich Neues erfahren und es Spaß macht, sich damit zu beschäftigen.

Neues Archiv im Internet

Die Fachzeitschrift ist seit kurzem auch als E-Paper online zu lesen. Unter www.haufe.de gelangt der Leser direkt zum sogenannten "Bookshelf". Dort können die einzelnen Ausgaben durchstöbert werden. Für angemeldete Abonnenten ist das jederzeit an jedem Ort kostenlos möglich. Die nächsten Neuerungen sind übrigens schon geplant: Das Personalmagazin-Team arbeitet daran, die Fachzeitschrift auch auf Tablet oder Smartphone zur Verfügung zu stellen.

Schlagworte zum Thema:  Arbeitsrecht, Organisation, Management, Entgelt

Aktuell

Meistgelesen