0

| Vergütung

Gehalt für angestellte Persönlichkeitstrainer gestiegen

Mehr Geld am Ende des Monats: Angestellte Persönlichkeitstrainer profitieren vom Gehaltszuwachs.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Über alle Firmengrößen hinweg beträgt der Gehaltszuwachs von festangestellten Persönlichkeitstrainern und Coachs gegenüber 2011 plus vier Prozent. Das hat das "Personalmagazin" in Zusammenarbeit mit "Personalmarkt Services" in einer aktuellen Untersuchung herausgefunden.

In Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern verdienen angestellte Persönlichkeitstrainer und Coachs durchschnittlich 59.398 Euro im Jahr. Die Bandbreite der Trainergehälter in der Unternehmenskategorie "Mehr als 1.000 Mitarbeiter" ist allerdings enorm. Das untere Quartil (nur 25 Prozent unterschreiten diesen Betrag) liegt bei 44.632 Euro und das obere Quartil (nur 25 Prozent verdienen mehr) beträgt 79.423 Euro. Im Mittelstand (100 bis 1.000 Mitarbeiter) beträgt der Mittelwert bei 49.042 Euro, das untere Quartil liegt bei 33.406 Euro und das obere Quartil bei 62.780 Euro. Zusätzlich erhalten die angestellten Trainer und Coachs zu 22 Prozent Prämien, zu 20 Prozent eine betriebliche Altersversorgung und zu 17 Prozent einen Firmenwagen. Die zusätzlich gezahlten Prämien bewegen sich in einer Bandbreite von 3.800 Euro bis etwa 16.000 Euro.

Die Untersuchung trägt den Titel "Vergütungscheck" und wurde in Ausgabe 11/2012 des "Personalmagazins" veröffentlicht. In den nächsten Ausgaben folgen weitere Vergütungschecks zu anderen wichtigen Tätigkeitsfelder im Personalwesen.

Haufe Online Redaktion

Vergütung, Coach, Talent Management

Aktuell

Meistgelesen