18.10.2016 | Auslandsentsendung

Kostenmanagement als Entsendeproblem

China, die USA und Großbritannien führen die Liste der Entsendeländer an.
Bild: PhotoDisc Inc.

Kosten und Compliance-Anforderungen sind die größten Herausforderungen, denen sich deutsche Unternehmen bei Auslandsentsendungen stellen müssen. Das zeigt eine Umfrage von Cartus, die am 19. Oktober auf der Zukunft Personal vorgestellt wird.

Cartus, führender Relocation-Anbieter auf dem englischsprachigen Markt, hat erstmals eine deutschlandweite Studie zu Trends, Problemen und Herausforderungen im Entsendemanagement durchgeführt.

Auslandsentsendung: BRIC-Staaten und China stellen HR vor Herausforderungen

Die Länder, in die international arbeitende Unternehmen mit Firmensitz in Deutschland ihre Mitarbeiter am häufigsten entsenden, sind China, die USA und Großbritannien. Als Länder, die die größten Herausforderungen stellen, gelten nach Ansicht der deutschen Unternehmen die BRIC-Staaten, wobei China die Liste der schwierigen Länder anführt.

Größte Entsendeherausforderungen: Kostenmanagement und fehlende Strategie

Bei der Frage, was denn diese großen Herausforderungen sind, gaben die Befragten in erster Linie hohe Kosten an, gefolgt von mangelnder Strategie und der Verweigerung der Mitarbeiter, in bestimmte Länder reisen zu wollen. Hier zeigen die Ergebnisse für Deutschland weitgehend Übereinstimmung mit den Ergebnissen der jährlichen weltweiten Untersuchung der größten Entsendeherausforderungen von Cartus.
Im Kostenmanagement reagieren die deutschen Unternehmen allerdings nur verhalten auf die Finanzierungsproblematik: 54 Prozent der Befragten gaben an, dass sie nicht mit sofortigen Einsparungen beauftragt wurden, es werde lediglich erwartet, dass ihr Budget niedrig bleibe. 38 Prozent haben zwar einen allgemeinen "Sparauftrag", allerdings ohne konkrete Vorgaben. Lediglich acht Prozent der Befragten haben konkrete Einsparungsziele.

Relocation-Outsourcing in Deutschland noch wenig verbreitet

Relocation-Outsourcing, das in England und USA als Hauptfaktor für Kosteneinsparungen wahrgenommen wird, ist in Deutschland noch wenig verbreitet. Weltweit gaben 71 Prozent der Unternehmen an, ihr Relocation- und Entsendemanagement aus Kostengründen an Dienstleister abzugeben, in Deutschland nutzt nur knapp jedes zweite befragte Unternehmen Outsourcing in diesem Bereich.

Studienpräsentation auf der Zukunft Personal

Weitere Ergebnisse und eine Interpretation der Studie stellt Janne Bergman, Vice President - Marketing EMEA & APAC bei Cartus,  bei der Zukunft Personal am Mittwoch, den 19. Oktober um 15 Uhr vor (Forum 6 | Solution Stage - Halle 3.1).

Schlagworte zum Thema:  Entsendung, Ausland

Aktuell

Meistgelesen