0

| Arbeitgebermarke

Employer-Branding-Innovation des Jahres gekürt

Bild: ©jakobhoff.com

Insgesamt 21 Unternehmen hat das Trendence Institut in sieben Kategorien mit den Employer Branding Awards 2014 ausgezeichnet. Zudem hat es den Sonderpreis für die "Employer-Branding-Innovation des Jahres" vergeben. Hier gewann die Deutsche Telekom mit ihrem Projekt "Blind Applying".

Für die Trendence-Awards sind jedes Jahr Unternehmen nominiert, die bei wichtigen Themen im Employer Branding besonders erfolgreich sind. Grundlage der Nominierungen bilden Barometerstudien mit bundesweit rund 50.000 Teilnehmern. Eine Fachjury kürt aus den Nominierten die drei Gewinner pro Kategorie.

In diesem Jahr konnten sich diese Unternehmen gegen die Konkurrenz durchsetzen:

  • Bestes Schülermarketing: Platz 1: McDonald’s, Platz 2: Bundeswehr, Platz 3: Polizei
  • Beste Karriere-Anzeige: Platz 1:  Deutsche Lufthansa, Platz 2:  BMW Group, Platz 3: Porsche
  • Beste Karriere-Website: Platz 1:  Deutsche Bahn, Platz 2:  Deutsche Lufthansa, Platz 3: BMW Group
  • Bester Auftritt auf Karrieremessen: Platz 1:  Audi AG, Platz 2:  Volkswagen AG, Platz 3: Deutsche Lufthansa
  • Bester Social Media Impact: Platz 1:  Daimler, Platz 2:  Commerzbank, Platz 3: Bundeswehr
  • Bestes Hochschulmarketing: Platz 1:  Claas, Platz 2:  PWC, Platz 3: Sparkasse
  • Bestes Employer Branding Law: Platz 1:  Linklaters, Platz 2:  EY, Platz 3: Baker and McKenzie

Employer-Branding-Innovation des Jahres 2014 von Telekom

Der Sonderpreis "Employer-Branding-Innovation des Jahres" geht in diesem Jahr an das Gemeinschaftsprojekt "Blind Applying", das die Deutsche Telekom als Initiator mit 17 Partnerunternehmen weltweit umsetzt. Ohne Anschreiben, sondern nur mit ihrem Lebenslauf signalisieren Bewerber allen 18 Partnerunternehmen gleichzeitig ihr Interesse an einem Praktikum. Sie wissen vor der Bewerbung nicht, von welchem Unternehmen, in welcher Stadt und in welchem Fachbereich ihnen am Ende ein Praktikum angeboten wird. Mit diesem Sinn für Abenteuer trifft das Projekt den Nerv der Generation Y. Die teilnehmenden Unternehmen können damit ihre Bekanntheit und Attraktivität erhöhen und ihren Talent Pool erweitern.

Mit dem Sonderpreis werden seit 2012 Arbeitgeber ausgezeichnet, die mit einer Neuerung im Employer Branding erfolgreich sind. Der Sonderpreis ist offen für Bewerbungen aller Arbeitgeber, unabhängig von ihrem Abschneiden in den Trendence-Studien. Auf den Plätzen 2 und 3 des Sonderpreises landeten die Allianz sowie Menold-Bezler Rechtsanwälte

Haufe Online Redaktion

Aktuell

Meistgelesen