0

| Arbeitgeber-Image

BMW hat die beste Reputation in Europa

Der Autobauer BMW hat auch weltweit ein gutes Arbeitgeber-Image aufgebaut.
Bild: BMW AG, München

Das Arbeitgeber-Image kann großen Einfluss auf die Wahl der gefragten Fachkräfte haben. BMW scheint dabei vieles richtig zu machen: Im europäischen Image-Ranking der "World's Most Admired Companies" liegt das Unternehmen vorne – weitere elf deutsche Unternehmen dominieren die Top 15.

Manager, Aufsichtsräte und Analysten wählten die Unternehmen mit der größten Reputation in Europa. Hinter BMW kann  sich VW auf Platz 2 behaupten. Daneben sind mit Adidas, Daimler, Siemens, Lufthansa, SAP, Henkel, BASF, der Deutschen Bank, Robert Bosch und Bayer weitere zehn deutsche Unternehmen unter den Top 15. „Deutsche Firmen konnten ihre Spitzenposition im europäischen Ranking im Vergleich zum Vorjahr sogar noch stärken. Während im vergangenen Jahr elf deutsche Unternehmen unter den besten 15 in Europa waren, sind es in diesem Jahr sogar zwölf Firmen“, sagt Dr. Bibi Hahn, Mitglied der Geschäftsleistung von Hay Group, die die Umfrage zusammen mit dem US-Wirtschaftsmagazin Fortune durchgeführt hat.

Was ist das Erfolgsgeheimnis der ausgezeichneten Unternehmen? „Es kommen mehrere Faktoren zusammen. So sind die World´s Most Admired Companies innovationsfähiger als andere Unternehmen, haben eine längerfristige Perspektive und verstehen es besser, die Balance zwischen globaler Steuerung und lokaler Präsenz herzustellen“, sagt Hahn. Außerdem nehmen sie gezielt Führung und Talentförderung in den Fokus.

BMW liegt auch weltweit unter den Top 15

Im weltweiten Vergleich dominieren drei US-amerikanische Unternehmen das Ranking der World´s Most Admired Companies: Die beste Reputation weltweit genießt Apple, gefolgt von Amazon und Google. Bestes deutsches Unternehmen ist BMW mit Platz 14. 

Über die Studie "World's Most Admired Companies"

World´s Most Admired Companies ist eine langfristig angelegte, weltweite Studie zur Unternehmensreputation, die bereits 17 Jahre durchgeführt wird. Befragt werden etwa 15.000 Führungskräfte, Aufsichtsräte und Analysten. Bewertet wird die Reputation von Unternehmen in 26 Ländern innerhalb ihrer jeweiligen Branche nach den neun Schlüsselkriterien: Finanzielle Solidität, Attraktivität als Investment, Produkt-/Servicequalität, Qualität des Managements, gesellschaftliche Verantwortung, Fähigkeit, Talente zu gewinnen und zu halten, Innovationsfähigkeit, umsichtige Nutzung der Ressourcen und globale Ausrichtung. Daneben gibt es eine zusätzliche branchenübergreifende Gesamtreputationswertung.   

Haufe Online Redaktion

Aktuell

Meistgelesen