Erneuerbare Energieversorgung: 2050ready

Der Klimawandel ist Realität, die Politik setzt Klimaziele, und wie von allen Sektoren und Branchen auch, wird von der Wohnungswirtschaft eine Verminderung von Treibhausgasemissionen erwartet. "2050ready" als Vorbereitung auf die effiziente Versorgung mit erneuerbaren Energien ist ein leistbarer Weg.

Manchmal muss man daran erinnern, wozu Technik eigentlich da ist. Weder Energieeinsparung noch Klimaschutz, weder Digitalisierung noch Transformation sind ein Grund, Technik zu nutzen. So wie ein Gebäude dazu da ist, für die Bewohner Schutz vor der Witterung, Sicherheit und Geborgenheit zu geben – so ist Technik dazu da, Leben und Wohnen mit Komfort zu versehen: temperierte Räume, warmes Wasser, die Möglichkeit zum Kochen, das Kommunizieren und das sich Erholen.

Und weil es geht, nutzen wir immer mehr Technik für unseren Komfort. Und wollen gleichzeitig mit mehr Technik weniger Klimaauswirkung unseres Komforts erreichen. Und wie stellen wir Komfort her? Mit Energie. Wir benötigen Wärme und Strom (ohne Heizenergie und zusätzliche Energie für Technik kommen nicht mal KfW-40-Häuser aus). Die aktuelle Hauptdebatte zur Heizung dreht sich darum, wie viel Energie wir dafür brauchen und wie viel Treibhausgasemissionen damit verbunden sind. Genau genommen geht es oft um die beiden Endpunkte eine...

Jetzt weiterlesen
Dies ist ein Beitrag aus der Zeitschrift Die Wohnungswirtschaft.
DW 09 2020

DW Die Wohnungswirtschaft steht für Informationen rund ums Wohnen aus Politik, Verbänden und Unternehmen. Marketing, EDV und Managementstrategien werden ebenso behandelt wie Rechtsprechung in der Wohnungswirtschaft.

Abonnieren Sie das Magazin, um den Beitrag vollständig zu lesen
Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft