Funktionen von Leitbildern

Leitbilder werden in der Praxis primär mit dem Begriff des Unternehmensleitbildes verbunden: Es ist die schriftliche Erklärung einer Organisation über ihr Selbstverständnis und ihre Grundprinzipien.[1] Leitbilder formulieren einen Zielzustand bzw. ein Idealbild, das häufig von der Realität abweicht. Im Allgemeinen haben Leitbilder zwei wesentliche Funktionen:

  • Nach innen soll ein Leitbild den Mitgliedern Orientierung geben und sie in ihrem Handeln leiten und motivieren. Dazu muss ein Leitbild die Fragen beantworten, wofür die Organisation steht, was sie erreichen will und welche Werte sie dabei leiten (Mission, Vision, Werte).
  • Nach außen soll es erklären, wofür eine Organisation steht, und dabei ein positives Image prägen.

Die beiden Grundfunktionen eines Unternehmensleitbilds lassen sich unmittelbar auf den Berufsstand des Controllers übertragen. Ein Controller-Leitbild ist somit eine schriftliche Erklärung über das Selbstverständnis von Controllern in Form eines Idealbilds. Ein Controller-Leitbild soll (nach innen) Controllern eine grundsätzliche Antwort geben, warum es Controller in Organisationen braucht bzw. was die Rolle des Controllers ist und welche wesentlichen Aufgaben mit dieser Rolle verbunden sind. Nach außen soll es allen Kunden des Controllers, allen voran dem Management, die Rolle des Controllers und seine Verantwortung verständlich machen und damit die effektive Zusammenarbeit von Managern und Controllern fördern.

Controller-Leitbild spiegelt Selbstverständnis von Controllern wider

Das Berufsbild der Controller ist ausgesprochen vielschichtig. Es reicht inhaltlich von operativen, geschäftsnahen Positionen wie z. B. Vertriebs-Controllern bis zu stark finanzorientierten, vom Tagesgeschäft entkoppelten Positionen in Konzernzentralen. Hierarchisch reicht es von jungen Junior-Controllern auf Sachbearbeiter-Ebene bis hin zum Leiter Controlling mit entsprechender Führungsverantwortung und Außenwirkung. In kleinen Organisationen sind Controller zumeist Generalisten mit entsprechender Aufgabenbreite, in großen Konzernen mit ausgeprägten Controllingstrukturen sind Controller hingegen auf Sachbearbeiter-Ebene häufig Spezialisten für ein klar abgegrenztes Aufgabenfeld. Entsprechend dieser Vielfalt der Controller-Positionen kann ein Controller-Leitbild nur den gemeinsamen Kern des Berufsbilds beinhalten, ohne positionsspezifische Aufgaben zu beschreiben oder unternehmensindividuelle Rahmenbedingungen zu berücksichtigen.

Da das Berufsbild eines Controllers gesetzlich nicht geregelt ist, steht es grundsätzlich jedem Unternehmen offen, seine eigene Controllingphilosophie zu verfolgen und ein Controller-Leitbild gemäß diesem Verständnis zu definieren. Dies ist in der Praxis, insbesondere bei größeren Unternehmen auch der Fall, wie die Beispiele in Tab. 1 oder auch der Beitrag von Covestro[2] zeigen.

 
"Finance-Credo" bei Hoffmann-La Roche[3] "Our winning finance team will navigate the path to new heights of business performance, leading with our partners in crafting and executing value enhancing decisions while ensuring financial peace."
Finance 3.0 Vision bei Microsoft[4] "Elevate the role of the finance organization to be leaders in share-holder value creation for Microsoft."
OMV Petrom[5]

"Ensuring an effective management of the group´s financial resources and activities is our primary responsibility"

What we will do:

  • We control: Ensuring compliance, control and risk optimization based on transparent management information
  • We challenge: Enabling the business to optimize performance and to achieve competitive advantage for the group
  • We support: Driving business and finance integration through effective and efficient finance processes and systems
  • We add value: Contributing to clear profit orientation, to increase shareholder value and to an excellent external reputation of the group

How we will do it:

  • Be trustworthy: We recognize that we need to be seen as trusted partners and will fail if this is not achieved
  • Be professional: We add value by combining financial expertise with a deep understanding of the group´s integrated businesses applying a persistent best practice attitude
  • Be constructive: We seek solutions and are pro-active in providing excellent services
Mondi[6] Mondi's finance managers should act as business partners to make sure that we build and keep our leading market positions, focus on high quality, low cost asset base; to foster a customer focused development and focus on performance.

Tab. 1: Beispiele unternehmensspezifischer Controller-Leitbilder

So unterschiedlich die Controller-Leitbilder formuliert sein mögen, so sehr beruhen sie zumeist auf einem gemeinsamen Grundverständnis. Dies ist im Interesse aller Beteiligten, denn die Vorstellung, dass jedes Unternehmen ein gänzlich eigenes, konträres Bild von der Rolle des Controllers, seiner Aufgaben und den benötigten Kompetenzen hätte, würde negative Auswirkungen auf zumindest nachstehende Bereiche mit sich ziehen:

  • Einges...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr?


Meistgelesene beiträge