0

| Gewalt am Arbeitsplatz

Da tritt sie auf - so lässt sie sich verhindern

Wie lassen sich Gewalterfahrungen am Arbeitsplatz verhindern?
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

In manchen Branchen entsteht Gewalt am Arbeitsplatz durch die Menschen, für die man sich beruflich einsetzt. Gemeint ist damit etwa die Reklamation eines Kunden, die zur Verbalattacke wird oder die Situation, wenn ein verwirrter Patient um sich schlägt. Wo tritt Gewalt am Arbeitsplatz noch auf und wie lässt sie sich verhindern?

Gewalttätig ist es z. B. auch, wenn Schüler über Facebook ihren Lehrer beleidigen und verleumden. Wie die Zahlen belegen, müssen über 57 % der Beschäftigten in Europa mit schwierigen Personen umgehen. 4 % wurden schon einmal Opfer körperlicher Gewalt am Arbeitsplatz.

Über Beleidigungen und Bedrohungen werden keine Zahlenangaben gemacht. das mag auch daran liegen, dass hier die individuellen Belastungsgrenzen sehr unterschiedlich sind. Eine Infografik der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) bietet weitere Zahlen, Fakten und Tipps.

Der Umgang mit Menschen kann zu Gewalt führen

Zu den Berufsgruppen, in denen ein erhöhtes Risiko für Gewalterfahrungen besteht, zählen u. a.

  • Pflegekräfte,
  • Mitarbeiter im öffentlichen Transportwesen,
  • Angestellte in Privathaushalten,
  • Kassierer,
  • Polizisten und Sicherheitspersonal,
  • Postzusteller oder
  • Sozialarbeiter.

So lassen sich Gewaltattacken am Arbeitsplatz verhindern

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) empfiehlt sowohl in der Arbeitsorganisation als auch im Arbeitsumfeld spezielle Maßnahmen zu ergreifen, mit denen Gewaltattacken verhindert werden können. Hier eine Auswahl:

  • Achten Sie darauf, dass sich keine großen Geldbeträge am Arbeitsplatz befinden.
  • Stellen Sie sicher, dass bekannt ist, wo ein Mitarbeiter gerade im Einsatz ist.
  • Installieren Sie an kritischen Orten eine Videoüberwachung.
  • Planen Sie den Eingangs- und Ausgangsbereich so, dass er gut einsehbar ist und es keine Versteckmöglichkeiten gibt.
  • Schulen Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig zur Deeskalation bzw. in Selbstverteidigung.

Gewalt am Arbeitsplatz verhindern - das könnte Sie auch interessieren

Konfliktmanagement - damit es gar nicht erst zu Gewalt im Unternehmen kommt

Gewalt am Arbeitsplatz - den Umgang mit Aggressionen lernen

Haufe Online Redaktion

Gewalt, Gewaltfreie Kommunikation, Kundenbeziehungsmanagement, Kundenansprache

Aktuell

Meistgelesen