| Feuerlöschanlagen

Instandhaltung und Wartung sind Pflicht

Feuerlöscher müssen regelmäßig gewartet werden
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Wenn in der Produktionshalle Feuer ausbricht, muss die Löschanlage funktionieren. Doch viel zu oft werden solche Anlagen zwar installiert, aber dann kümmert sich keiner mehr darum. Ein gefährliches und teueres Unterlassen. Denn im Notfall kann es passieren, dass die Anlage streikt.

Betreiber von Gewerbe- und Industriebetrieben sind durch die Landesbauordnungen, Arbeitsstättenverordnung oder Betriebssicherheitsverordnung verpflichtet, für funktionsfähige Brandschutzmaßnahmen zu sorgen. Kümmern sie sich nicht darum und wird deshalb bei einem Brand z. B. ein Mitarbeiter verletzt, muss der Arbeitgeber mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen. Außerdem kann es passieren, dass die Brandschutzversicherung die Leistungen ihres Versicherungsschutzes verweigert.

Positionspapier nennt die wichtigsten Fakten

In einem Positionspapier „Instandhaltung und Betrieb von Feuerlöschanlagen“ hat der Bundesverband Technischer Brandschutz e.V. (bvfa) die wichtigsten Fakten zum Thema übersichtlich zusammengestellt. Inhalt sind u. a. die vier Schritte der Instandhaltung, Fristen und Maßnahmen sowie Nachweispflicht und Haftung.

Vier Schritte der Instandhaltung

Instandhaltung von Feuerlöschanlagen bedeutet:

  1. Inspektion,
  2. Wartung,
  3. Instandsetzung von defekten Anlagen,
  4. Verbesserungen zur Steigerung der Funktionssicherheit.

Vorschriften, die zu beachten sind

Für die Wartung und Kontrolle einer Löschanlage gelten vorrangig

  • die Wartungsvorschriften des Herstellers

und ansonsten

  • die Richtlinien der Sachversicherungen,
  • das Bauordnungsrecht des jeweiligen Bundeslandes,
  • die versicherungsrechtlichen Vorschriften, nach denen die Anlage errichtet wurde.

Sicherheit durch geprüften Sachverstand

Ein qualifizierter und eingewiesener Betriebsangehöriger muss die Löschanlage regelmäßig kontrollieren und ein Betriebsbuch führen. Regelmäßige Überprüfungen erfolgen zusätzlich durch unabhängige Sachverständige z. B. vom VdS, der Dekra oder dem TÜV. Instandhaltung und Wartung sollten stets von zertifizierten Firmen durchgeführt werden.

 

Schlagworte zum Thema:  Feuerlöscher, Instandhaltung, Wartung, Versicherungsschutz

Aktuell

Meistgelesen