17.06.2015 | Betriebsärzte

Darum sind sie unverzichtbar

Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssciherheit - das Team für den Gesundheitsschutz im Betrieb
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Betriebsärzte sind eine wichtige Säule des betrieblichen Gesundheitsschutzes. Ihre Aufgaben sind vielfältig und sie sind unverzichtbarer Mittler und Berater zwischen Arbeit, Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Auf der Konferenz zur Sicherung des arbeitsmedizinischen Nachwuchses, Anfang des Jahres in Berlin, wurde betont, warum ein Betriebsarzt für die Unternehmen und die Erwerbstätigen so wichtig ist.

Aufgaben eines Arbeitsmediziners

Ausführlich wurde auf der Konferenz dargelegt, warum der Betriebsarzt unverzichtbar ist. Zu den Aufgaben eines Arbeitsmediziners gehören:

  • arbeitsmedizinische bzw. betriebliche Prävention,
  • Gesundheitsförderung,
  • Schadensverhütung, -begrenzung und -revision,
  • fachgerechte, medizinische Beratung von Arbeitnehmern und Arbeitsgebern u. a. zur gesundheitsgerechten Arbeitsgestaltung,
  • Unterstützung der Beschäftigten bei einem gesunden Lebensstil,
  • Mitwirkung bei der beruflichen Wiedereingliederung sowie
  • Beratung der Politik zu Fragen des medizinischen Arbeitsschutzes.

Betriebsarzt: unverzichtbarer Mittler und Berater zwischen Arbeit, Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Arbeitsmediziner haben in ihrer Tätigkeit einen unmittelbarer Lebens- und Praxisbezug. Als Fachärzte sind sie auch stark in arbeits- und gesundheitsschutzechtliche Vorgaben eingebunden.

Sie untersuchen, bewerten, begutachten und beeinflussen die Wechselbeziehungen zwischen Anforderungen, Bedingungen und Organisation der Arbeit auf der einen Seite und dem Menschen, seiner Gesundheit, seiner Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit sowie seinen Krankheiten auf der anderen Seite. Deshalb sind sie unverzichtbar.

Trotz demografischem Wandel den Nachwuchs bei Betriebsärzten sichern

Die Arbeitsmedizin ist mit den Jahren zu einer wesentlichen Säule des Gesundheitssystems geworden. Doch der demografische Wandel und der Rückgang von Fachkräften veranlassten die Kongressteilnehmer dazu, eine Resolution zur Sicherung des Nachwuchses zu verfassen.

Denn „die betriebliche Gesundheitsvorsorge ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein gesundes Unternehmen. Das gilt vor allem für eine Zukunft, in der es wegen der knapper werdenden Fachkräfte darauf ankommt, auch ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer möglichst lange im Unternehmen zu halten.“

Einsatzzeiten für Betriebsärzte berechnen: der Haufe-Einsatzzeitenrechner

Mit dem Haufe-Einsatzzeitenrechner ermitteln Sie sicher und schnell die jährliche Betreuungszeit von Betriebsärzten und Fachkräften für Arbeitssicherheit für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern branchenspezifisch auf der Basis von Anlage 2 DGUV Voschrift 2 "Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit".

Das könnte Sie auch interessieren:

Betriebsarzt - zentraler Ansprechpartner bei der Wiedereingliederung

Berechnung jetzt auch möglich: Einsatzzeiten für Umweltbeauftragte

Ärztliche Schweigepflicht - das gilt auch für Betriebsärzte

Schlagworte zum Thema:  Betriebsärztliche Betreuung, Betriebsärztlicher Dienst, Betriebsarzt, Arbeitsmedizinische Vorsorge, Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung, Arbeitsmedizin

Aktuell

Meistgelesen