04.09.2013 | Umwelt- und Gesundheitsschutz

Neuartiger lösemittelfreier Pinselreiniger

Wie neu - durch lösemittelfreien Pinselreiniger
Bild: Haufe Online Redaktion

Pinselreiniger stinken, greifen die Haut an und belasten die Umwelt? Das muss nicht sein: Am Forschungszentrum Jülich wurde ein neuartiger Reiniger entwickelt. Der umweltschonende Pinselreiniger ohne gesundheitsschädliche Lösemittel wird über die Firma Clou vertrieben.

Der wasserbasierte Reiniger enthält keine Lösemittel. Er wird überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Seine Komponenten sind biologisch leicht abbaubar. Der Reiniger ist hautverträglich, pH-neutral, geruchlos und deshalb auch vollständig kennzeichnungsfrei. Für den Umwelt- und Gesundheitsschutz sind die Vorteile des Produkts offensichtlich, das durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert wurde.

Wofür kann der lösemittelfreie Reiniger eingesetzt werden?

Er eignet sich zum Reinigen von

  • Pinseln und anderen Malerwerkzeugen,
  • Lackier- oder Künstlerwerkzeugen,
  • Spritzpistolen, Mischanlagen oder Druckmaschinen.

Er löst auch hartnäckige Verschmutzungen durch wasser- oder lösemittelhaltige

  • Farben,
  • Lacke,
  • Lasuren,
  • Öle,
  • Wachse,
  • Fette und
  • Ruß.

Er entfernt schonend – auch aus Kleidungsstücken – und zuverlässig Reste von

  • eingetrockneter Farbe,
  • Kleber,
  • Bitumen,
  • Teer oder
  • Dichtungsmasse.

Lösemittelfreie Pinselreiniger: keine Dämpfe – weniger Gefahren

Da der Reiniger nicht verdampft, lassen sich darin zum Beispiel Pinsel in einem offenen Gefäß aufbewahren. Über Nacht eingeweicht werden so auch stark eingetrocknete Werkzeuge wieder gebrauchsfähig. Am anderen Morgen lassen sie sich durchwalken und mit Wasser auswaschen. Der Reiniger wirkt mit seinen schonenden Inhaltsstoffen wie eine zusätzliche Pinselpflege.

Schlagworte zum Thema:  Lösemittel, Dampf

Aktuell

Meistgelesen