03.04.2012 | Sicherheit

Internetportal psyGA-transfer freigeschaltet

Zu den psychischen Belastungsfaktoren der Arbeitswelt zählt vor allem die Informationsflut. Da kommt das neue Internetportal psyGA-transfer gerade recht. Es bündelt Informationen, Materialien und Praxisbeispiel rund um das Thema psychische Gesundheit am Arbeitsplatz. Ob Führungskraft, Betriebsrat oder Mitarbeiter – hier ist für jeden etwas dabei.

Das Portal bietet Hintergrundwissen und erklärt, was psychische Gesundheit ist und wie sie mit Stress am Arbeitsplatz zusammenhängt. Mitarbeiter und Führungskräfte können zum Beispiel mit einem jeweils auf sie zugeschnittenen Test herausfinden, wie stark sie selbst belastet sind.

 

Lohnende Investitionen

Unternehmer bekommen Argumente an die Hand, warum sich Investitionen in die Gesundheit lohnen und welchen (wirtschaftlichen) Nutzen sie davon haben. Wer wissen will, wie die Umsetzung in der Praxis aussieht, für den werden Programme und Maßnahmen von drei großen Unternehmen vorgestellt: Bertelsmann, Unilever und Daimler. In den Auszügen der INQA-Datenbank finden sich aber auch Praxisbeispiele aus kleineren und mittleren Unternehmen.

 

Material für jeden Anlass

Das Internetportal psyGA-transfer wurde im Rahmen des gleichnamigen Projektes entwickelt. Wichtigstes Kriterium war dabei der praktische Nutzen. So können von der Internetseite auch Handlungshilfen, eine Präsentation, Flyer oder Hörbücher heruntergeladen werden. Die Materialien lassen sich bei der betrieblichen Gesundheitsförderung einsetzen. Mit ihnen kann etwa bei Schulungen, Informationsveranstaltungen, Beratungen oder Gesundheitstagen auf das Thema aufmerksam gemacht werden.

 

Breite Vernetzung – aktuelle Zahlen

Unter der Rubrik Praxishilfen finden sich weitere Webportale bzw. Onlineangebot zur psychischen Gesundheit etwa von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) oder der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (SUVA). Vertiefende Informationen liefern die verlinkten Studien. Sie sind alle neueren Datums. Die älteste ist von 2007 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Die aktuellste ist ein Gutachten der Hans Böckler Stiftung aus dem Jahr 2011.

Der Bundesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) sowie 16 Kooperationspartner sind für das Internetangebot verantwortlich:

http://psyga-transfer.de/

Schlagworte zum Thema:  Psychische Belastung

Aktuell

Meistgelesen