Eine gesunde Ernährung stellt gerade am Arbeitsplatz oft eine besondere Herausforderung dar. Um den Arbeitsalltag etwas gesünder zu gestalten, können Unternehmen mit der Initiative “Frucht am Arbeitsplatz“ ihre Mitarbeiter optimal unterstützen. Ein Beispiel für eine gelungene, individuelle Umsetzung liefert die Belegschaft der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, die sich durch den Start eines internen Wettbewerbes gegenseitig zu Höchstleistungen motiviert hat.

Unter dem Motto „Arbeitsplatzpower mit 5 am Tag“ wetteiferten abteilungsübergreifende Teams um den Sieg in zwei Kategorien.

Preise in unterschiedlichen Kategorien

Verschiedene Preise wurden zum einen für das Team vergeben, das am Ende die größte durchschnittliche Verzehrmenge pro Person und Tag aufweist, und zum anderen für das Team, welches die kreativste Idee zur Zubereitung von Obst und Gemüse hatte. Pro Team wurde außerdem wöchentlich durch den Teamchef ein „Rezept der Woche“ mit Angaben zu Nährstoffen und deren Wirkung im Körper an die Teilnehmer verschickt. Insgesamt haben 53 Personen über einen Zeitraum von drei Monaten an dem Projekt teilgenommen.

Gesunde Ernährung: Ananas-Eulen und Obstsalat-Piranhas

Und die Ergebnisse können sich sehen lassen: Während die Punktesieger 4 Portionen Obst und Gemüse pro Tag verspeisten, schafften es die hinteren Plätze immerhin auf 2. Auch die Kreativleistungen der unterschiedlichen Teams, wenn es um das Anrichten des frischen Obstes ging, war nicht zu unterschätzen: So tummelten sich in den Büros bald Ananas-Eulen, Melonen-Tiger und Obstsalat-Piranhas.

Gesunde Ernährung bringt hohen Spaßfaktor und mehr Teamgeist

Das Fazit der Teilnehmer: Auch während der Arbeitszeit zu mehr Obst und Gemüse zu greifen, kann also nicht nur ganz einfach sein, sondern auch noch Spaß bereiten und den Teamgeist fördern. Dieses Best-Practice Beispiel zeigt, dass man das Thema Ernährung auf vielen Wegen in die Köpfe der Mitarbeiter bringen kann.

Gesunde Ernährung im Betrieb gestalten

Im nebenberuflichen Lehrgang Gesundheitsexperte für KMU lernen die Teilnehmer, wie arbeitsbezogene Programme zur Förderung einer gesunden Ernährung sowie Kooperationsmöglichkeiten zur Initiierung von Ernährungsprogrammen aussehen, um gesunde Ernährungskonzepte an die individuellen Rahmenbedingungen von Unternehmen anpassen zu können. Das moderne BSA-Lehrgangssystem verbindet Fernunterricht und kompakte Präsenzphasen an regionalen Lehrgangszentren, sodass der Lehrgang nebenberuflich absolviert werden kann.