26.11.2014 | Top-Thema DIN SPEC 91020: Leitlinien für ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement

Standard für Gesundheitsmanagement

Kapitel
Die DIN SPEC 91020 bringt Mindeststandards für das betriebliche Gesundheitsmanagement
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Gesunderhaltung der Mitarbeiter erhält für Unternehmen eine immer höhere Bedeutung. Die Integration des Gesundheitsgedankens in bestehende und sich entwickelnde Prozesse, Strukturen und Managemententscheidungen sowie das Angebot von gesundheitsförderlichen Hilfestellungen und Angeboten können bei der Erhaltung und Förderung der Mitarbeitergesundheit unterstützen.

Auf dieser Grundlage hat sich im Laufe der letzten Jahre ein komplexer Markt mit unterschiedlichsten Angeboten sowie Ausbildungen entwickelt. Diese Diversität bedingt jedoch eine erschwerte Orientierung darüber, welche die jeweils passende Maßnahme bzw. personelle Unterstützung für den gegenwärtigen Bedarf eines Unternehmens ist. Zudem kann keine Aussage über die Qualität der jeweiligen Konzeptionen gemacht werden, da die Breite des Angebots durch die hohe Nachfrage bestimmt wird.

DIN SPEC 91020 bringt Mindeststandards

Hier setzt die DIN SPEC 91020 an, indem sie inhaltliche, prozessbezogene und qualitative Mindeststandards für ein Betriebliches Gesundheitsmanagementsystem (BGM) anregt und damit grundlegende Voraussetzungen für gesunde Arbeitsbedingungen und die Gesundheits- und Leistungsförderung der Mitarbeiter schafft. Zudem erlaubt die Form der Spezifikation die Integration in bereits bestehende Managementsysteme.

Was ist die DIN SPEC 91020?

Die DIN SPEC 91020 ist eine Spezifikation, die vom Deutschen Institut für Normung herausgegeben wird. Sie beschreibt Anforderungen an ein Betriebliches Gesundheitsmanagementsystem und leistet damit Hilfestellung bei der Konzeption, Implementierung und Weiterentwicklung eines BGM. Ferner kann die Spezifikation von Betrieben, Akkreditierungsgesellschaften und Zertifizierungsstellen zur Bewertung einer Organisation herangezogen werden. Das ermöglicht Unternehmen, das betriebseigene BGM auf Grundlage der festgelegten Anforderungen der DIN SPEC zertifizieren zu lassen. Die Spezifikation ist keine für alle verbindliche Norm, sondern stellt ein standardisiertes Managementsystem dar, nach dem sich Unternehmen bezüglich ihres Gesundheitsmanagements freiwillig richten und zertifizieren lassen können.

Integration in andere Managementsysteme

Durch die Ausrichtung der DIN SPEC 91020 am ISO Guide 83 wird sichergestellt, dass sich ein betriebliches Gesundheitsmanagementsystem nach den Inhalten der DIN SPEC in bestehende Managementsysteme, z. B. ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001, integrieren lässt.

Schlagworte zum Thema:  DIN SPEC 91020, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Aktuell

Meistgelesen