Kurzbeschreibung

Diese Prüfungsfragen können im Rahmen einer Unterweisung zum Thema "Raumklima" eingesetzt werden. Mithilfe des Wissenstests kann überprüft werden, ob die Mitarbeiter die Inhalte der Unterweisung verstanden haben.

Vorbemerkung

Diese Prüfungsfragen können in Verbindung mit den Unterweisungsfolien "Gutes Raumklima" eingesetzt werden. 3 unterschiedliche Fragenkataloge ermöglichen es, den Test in mehreren Gruppen durchzuführen. Mehrfachantworten sind möglich.

Fragenkatalog A

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Wann liegt ein behagliches bzw. thermisch neutrales Raumklima vor?
a) Wenn der Arbeitgeber eine Wohlatmosphäre geschaffen hat. [ ]
b) Wenn die Wärmebilanz des Menschen mit der Umgebung (Wärmezufuhr, Wärmeerzeugung und Wärmeabgabe) ausgeglichen ist. [ ]
c) Wenn sich die Raumtemperatur immer der Außentemperatur mit einer Differenz von 5 °C anpasst. [ ]
2. Mit welchen Maßnahmen kann z. B. die Luftqualität am Arbeitsplatz beeinflusst werden?
a) Aufstellung geeigneter Grün- und Wasserpflanzen [ ]
b) Auslagerung von Kopierern in separate Räume bzw. Bereiche [ ]
c) Tragen von atmungsaktiver, leichter Bekleidung [ ]
3. Mit welchen Maßnahmen kann z. B. die Lufttemperatur am Arbeitsplatz positiv beeinflusst werden?
a) Beseitigung von Heißluft- oder Kaltluftquellen [ ]
b) Bereitstellung geeigneter Getränke (z. B. Mineralwasser) [ ]
c) Nutzung von Gleitzeitregelungen zur Arbeitszeitverlagerung [ ]
4. Welche Möglichkeiten gibt es, das Raumklima bei hochsommerlichen Außentemperaturen zu beeinflussen?
a) Reduzierung der thermischen Lasten [ ]
b) Lüften (Stoßlüftung) in den frühen Morgenstunden [ ]
c) Effektive Nutzung von Sonnenschutz- und Lüftungselementen [ ]

Fragenkatalog B

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Welche Gefahren oder Belastungen sind mit einem schlechten Raumklima verbunden?
a) Klimabezogene Krankheiten, wie z. B. Frühjahrsmüdigkeit oder Herbstdepressionen. [ ]
b) Gebäudebezogene Krankheiten, z. B. durch allergene, mikrobielle oder chemische Belastungen. [ ]
c) Gesundheitsbeeinträchtigungen (z. B. Erkältungen) durch Kälte oder Hitze oder durch Zugluft. [ ]
2. Welche grundsätzlichen Empfehlungen gelten für eine Stoßlüftung (Fensterlüftung)?
a) Lüften Sie nur in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden. [ ]
b) Lüften Sie den Büroraum im Sommer für ca. 10 Minuten pro Stunde. [ ]
c) Lüften Sie einen Büroraum nach ca. 60 Minuten. [ ]
3. Mit welchen Maßnahmen können z. B. ungünstige Luftbewegungen verhindert werden?
a) Betrieb der Arbeitsräume in Unterdruck. [ ]
b) Aufstellung von Ventilatoren, die entgegengesetzt der vorhandenen Luftbewegungen ausgerichtet werden (Gegenstromprinzip). [ ]
c) Einsatz von Blenden zum örtlichen Schutz vor Zugluft. [ ]
4. Mit welchen Maßnahmen kann z. B. die Luftfeuchtigkeit am Arbeitsplatz beeinflusst werden?
a) Regelmäßige und ausreichende Lüftung. [ ]
b) Verringerung der Abstände (Weglängen) bei Hebe- bzw. Transportvorgängen zur Vermeidung einer vermehrten Schweißbildung des Körpers. [ ]
c) Beseitigung vorhandener Dampf- oder Wasserleckagen. [ ]

Fragenkatalog C

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Welche Größen bzw. Parameter haben Einfluss auf das Raumklima?
a) Physikalische Parameter wie Lufttemperatur und Luftfeuchte. [ ]
b) Tätigkeitsbezogene Parameter wie Arbeitsschwere oder Bekleidung. [ ]
c) Arbeitgeberbezogene Parameter wie Führungsstil und Sozialkompetenz. [ ]
2. Mit welchen Maßnahmen können z. B. negative Einflüsse durch Wärmestrahlung am Arbeitsplatz vermieden werden?
a) Verwendung reflektierender Abschirmungen. [ ]
b) Nutzung vorhandener Sonnenschutzvorrichtungen. [ ]
c) Herabsetzung der Geschwindigkeit von Bewegungen (Arbeitsgeschwindigkeit). [ ]
3. Ist das Rauchen am Arbeitsplatz grundsätzlich verboten?
a) Ja, gesetzlich ist geregelt, dass in Arbeitsstätten nicht geraucht werden darf. [ ]
b) Nein, aber der Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, die Nichtraucher vor den Gefahren durch Tabakrauch zu schützen. [ ]
c) Nein, aber der Arbeitgeber hat das Recht, ein allgemeines oder auf bestimmte Bereiche bezogenes Rauchverbot auszusprechen. [ ]
4. Was ist im Zusammenhang mit der Benutzung von raumlufttechnischen Anlagen zu beachten?
a) Melden Sie Ihrem Vorgesetzten, wenn Beschädigung, Verschmutzung und Korrosion an der RLT-Anlage sichtbar wird. [ ]
b) Führen Sie einen regelmäßigen Wechsel der Arbeitsaufgabe aus, wenn die raumlufttechnische Anlage nicht richtig funktioniert. [ ]
c) Sprühen Sie regelmäßig Desinfektionsmittel in die Auslassöffnungen, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Anlage verschmutzt ist. [ ]

Lösung Fragenkatalog A

1. b

2. a, b

3. a

4. a, b, c

Lösung Fragenkatalog B

1. a, b

2. b, c

3. c

4. a, c

Lösung Fragenkatalog C

1. a, b

2. a, b

3. b, c

4. a

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge