News 28.11.2016 Unternehmen

Der österreichische Immobilienkonzern Conwert erwartet nach einer ersten Indikation von CBRE weitere Bewertungszuwächse auf das Immobilienportfolio: Für das Gesamtjahr 2016 geht Conwert von insgesamt rund 180 bis 200 Millionen Euro aus, nach 66 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2015. Der Immobilienkonzern Vonovia hatte am 18. November die milliardenschwere Übernahme von Conwert gestartet.mehr

no-content
News 15.11.2016 BMF

Mit Urteil vom 18.8.2015 hat der BFH für Recht erkannt, dass das wirtschaftliche Eigentum an Aktien, die im Rahmen einer sog. "Wertpapierleihe" an den "Entleiher" zivilrechtlich übereignet wurden, ausnahmsweise beim "Verleiher" verbleiben könne, wenn die zivilrechtliche Position des "Entleihers" lediglich eine formale sei.mehr

no-content
News 07.09.2016 BMF

Bei den Kapitalmaßnahmen von China Petroleum & Chemical Corporation und Sinopec Shanghai Petrochemical Company Limited (China) im Juni 2013 sowie Air Liquide S.A. (Frankreich) im Mai 2014 - im Verhältnis 1:10 - buchten die depotführenden Kreditinstitute für die „jungen“ Aktien die Anschaffungskosten in Höhe des Börsenkurses am ersten Handelstag ein. Außerdem wurde in gleicher Höhe ein steuerpflichtiger Kapitalertrag abgerechnet.mehr

no-content
News 01.09.2016 Unternehmen

Der österreichische Immobilienkonzern Buwog hat im Geschäftsjahr 2015/2016 knapp 240 Millionen Euro verdient. Damit wurde das Konzernergebnis gegenüber dem Jahr zuvor versechsfacht. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,69 Euro pro Aktie vorschlagen. Die Papiere der Gruppe erreichten am 31. August einen Rekordwert von 23,13 Euro.mehr

no-content
News 31.08.2016 Unternehmen

Der Baukonzern Strabag SE hat im ersten Halbjahr 2016 weniger Umsatz gemacht als im ersten Halbjahr 2015. Die Leistung ging um acht Prozent auf 5,7 Milliarden Euro zurück. Der Auftragsbestand ist allerdings um vier Prozent auf 15,4 Milliarden Euro gestiegen, alleine im Heimatmarkt Deutschland um 25 Prozent. Die Aktie hat seit Jahresbeginn um 15 Prozent an Wert zugelegt.mehr

no-content
News 16.08.2016 BMF-Kommentierung

Mit Schreiben vom 25.7.2016 hat das BMF ausführlich Stellung zur Berücksichtigung negativer Aktiengewinne basierend auf der ergangenen sog. „STEKO-Rechtsprechung“ des EuGH und des BFH genommen. Darüber hinaus sind die Folgewirkungen für die Ermittlung des Aktiengewinns nach dem InvStG sowie die steuerbilanziellen Folgen der Rechtsprechung dargestellt.mehr

no-content
News 12.08.2016 Unternehmen

Die Deutsche Wohnen AG hat das erste Halbjahr 2016 mit einem Konzerngewinn von 623 Millionen Euro abgeschlossen (Vorjahreszeitraum: 542,8 Millionen Euro). Aufgrund des Ergebnisses hat das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr erhöht: Der Funds from Operations I (FFO I) soll jetzt statt der bisher angepeilten 360 Millionen mindestens 380 Millionen Euro erreichen.mehr

no-content
News 12.07.2016 FG Pressemitteilung

Über die Qualifikation einer Beteiligung an einer US-Corporation im Zusammenhang mit einem sog. Schneeballsystem stritten die Beteiligten in einem Verfahren vor dem FG Düsseldorf.mehr

no-content
News 30.06.2016 Unternehmen

Der Immobilienkonzern TAG bietet Gläubigern den vorzeitigen Umtausch von Wandelanleihen in Aktien an. Die Wandelschuldverschreibung würde erst im Juni 2019 fällig. Die Angebotsfrist läuft bis zum 8. Juli.mehr

no-content
News 09.06.2016 Unternehmen

Die Immofinanz hat rund 18,5 Millionen Buwog-Aktien an die Sapinda Group mit Sitz in Amsterdam, London und Luxemburg verkauft. Der gesamte Verkaufspreis liegt bei 352 Millionen Euro. Der Erlös soll zur teilweisen Finanzierung des Erwerbs einer 26-prozentigen Beteiligung an der CA Immobilien Anlagen AG verwendet werden.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 31.05.2016 FG Kommentierung

Bei börsennotierten, im Anlagevermögen gehaltenen Aktien ist von einer voraussichtlich dauernden Wertminderung auszugehen, wenn der Börsenkurs der Aktie zum Bilanzstichtag unter ihren Buchwert gesunken ist und keine konkreten Anhaltspunkte für eine baldige Wertsteigerung vorliegen. Abgesehen von Kursverlusten i. H. v. 5 % (Bagatellgrenze) rechtfertigt grundsätzlich jede Minderung des Kurswertes die Annahme einer voraussichtlich dauernden Wertminderung.mehr

no-content
News 18.05.2016 Minderheitsaktionäre

Die bei einem Squeeze-Out den Minderheitsaktionären zu gewährende angemessene Barabfindung errechnet sich auch bei beherrschten Unternehmen aus dem Ertragswert des Unternehmens. Dies gilt jedenfalls dann, wenn dieser höher ist als der Barwert der aufgrund des Unternehmensvertrags dem Minderheitsaktionär zustehenden Ausgleichszahlungen.mehr

no-content
News 17.03.2016 Unternehmen

Der Vorstand der TAG Immobilien AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, bis zu fünf Millionen eigene Aktien, etwa 3,66 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft, in einer Privatplatzierung anzubieten. Die Erlöse sollen unter anderem in weitere Wohnimmobilien investiert werden.mehr

no-content
News 15.03.2016 Unternehmen

Die Aktionäre der Publity AG haben die Zahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2015 von zwei Euro je Aktie beschlossen. Im vorangegangenen Geschäftsjahr lag die Ausschüttung bei 0,56 Euro je Aktie.mehr

no-content
News 04.03.2016 BFH Kommentierung

Beim Erwerb einer Option liegen auch dann Einkünfte aus einem Termingeschäft vor, wenn der Erwerber die Option verfallen lässt, sodass - entgegen dem BMF - Verluste abziehbar sind. Im Übrigen ist das Werbungskostenabzugsverbot des § 20 Abs. 9 EStG verfassungsgemäß.mehr

no-content
News 29.01.2016 Unternehmen

Die Deutsche Wohnen behält sich vor, den Inhabern ihrer beiden Wandelschuldverschreibungen bei einem möglichen Kontrollwechsel einen Geldbetrag anstelle von Aktien zu zahlen. Das Unternehmen reagiert damit auf die jüngste Veränderung der Bedingungen des feindlichen Übernahmeangebots der Vonovia. Deutsche Wohnen geht davon aus, dass die Mehrheit der Aktionäre das Angebot der Vonovia ablehnen wird.mehr

no-content
News 27.01.2016 Dubiose Aktiengeschäfte

Mit dubiosen Aktiengeschäften sollen zahlreiche Banken und Fonds den Fiskus hinters Licht geführt und um mehr als 10 Milliarden Euro gebracht haben. Geldhäusern drohen Bußgelder und staatsanwaltschaftliche Durchsuchungen. Durch eine Ausnutzung einer Gesetzeslücke wurden Übererstattungen von Kapitalertragsteuern in Milliardenhöhe "gedeichselt".mehr

no-content
News 20.01.2016 Bundesregierung

Bestimmte Konstellationen des Dividendenstrippings sind offenbar zulässig. mehr

no-content
News 18.01.2016 BFH Kommentierung

Für die Bewertung sind die Verhältnisse im Zeitpunkt der Erfüllung der Gegenleistungspflicht entscheidend, wenn sie von den Verhältnissen im Zeitpunkt der Entstehung des Veräußerungsgewinns abweichen.mehr

no-content
News 18.01.2016 BFH Kommentierung

Das wirtschaftliche Eigentum an zivilrechtlich übereigneten Aktien kann ausnahmsweise beim Verleiher verbleiben, wenn dem Entleiher lediglich eine formale zivilrechtliche Rechtsposition verschafft werden sollte.mehr

no-content
News 13.01.2016 Unternehmen

Der Vorstand des Essener Baukonzerns Hochtief hat beschlossen, weitere rund 2,7 Millionen eigene Aktien von der Hochtief AG zurückzukaufen. Das sind noch einmal rund vier Prozent des Grundkapitals. Am 31.12.2015 war das Aktienrückkaufprogramm zunächst als abgeschlossen erklärt worden.mehr

no-content
News 18.11.2015 Unternehmen

Im Rahmen einer Barkapitalerhöhung hat die TLG Immobilien AG rund sechs Millionen neue Aktien zu einem Ausgabepreis von 16,60 Euro je Aktie bei institutionellen Anlegern platziert. Der Bruttoemissionserlös beträgt 101,8 Millionen Euro. Die TLG will die Erlöse in neue Immobilien investieren.mehr

no-content
News 13.11.2015 Unternehmen

Die LEG Immobilien AG hat die angekündigte Barkapitalerhöhung platziert. Im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens wurden rund viereinhalb Millionen neue Stammaktien platziert. Der Preis je Aktie beträgt 68 Euro. Daraus ergibt sich ein Bruttoemissionserlös von 306,7 Millionen Euro. Der Nettoerlös wird in Zukäufe investiert.mehr

no-content
News 04.11.2015 Unternehmen

Die Alstria Office REIT-AG hat von den ehemaligen Mehrheitsaktionären der DO Deutsche Office AG weitere sieben Millionen Aktien erworben. Das entspricht rund vier Prozent des Grundkapitals der DO Deutsche Office AG. Damit erhöht sich die Beteiligung der Alstria an der DO Deutsche Office AG auf 94,6 Prozent. Im Zuge der Übernahme wurden der Aufsichtsrat und der Vorstand der Deutschen Office umbesetzt.mehr

no-content
News 16.09.2015 Unternehmen

Immofinanz hat 8,5 Millionen Aktien des Wohnungskonzerns Buwog verkauft. Der Bruttoerlös liegt bei 150 Millionen Euro. Das Geld soll teilweise an die Inhaber einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe ausbezahlt werden.mehr

no-content
News 12.08.2015 Unternehmen

Der Vorstand der Incity Immobilien AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats weitere Bedingungen und Einzelheiten zur geplanten Kapitalerhöhung festgelegt.mehr

no-content
News 15.07.2015 Gewinnabführung

Die bei einem Squeeze-Out den Minderheitsaktionären zu gewährende Barabfindung errechnet sich aus dem Ertragswert des Unternehmens. Auch in Fällen, in denen aufgrund eines bestehenden Unternehmensvertrages eine fortlaufende Verpflichtung der Gesellschaft zur Gewinnabführung besteht, ist nicht der Barwert des Ausgleichs aus dem Unternehmensvertrag entscheidend. Der gewichtete Dreimonats-Durchschnitt des Aktienkurses bildet im Regelfall weiterhin die Untergrenze.mehr

no-content
News 01.06.2015 Belegschaftsaktien

Zehn namhafte Verbände haben die Regierung aufgerufen, bessere Rahmenbedingungen für eine Mitarbeiterkapitalbeteiligung in deutschen Unternehmen zu schaffen. Nach aktuellen Schätzungen beteiligen aktuell rund 4.000 Unternehmen ihre Mitarbeiter am Kapitalvermögen.mehr

no-content
News 20.04.2015 BFH Kommentierung

Bei der Veräußerung einer wesentlichen Beteiligung i.S. von § 17 EStG und Wahl  der Zuflussbesteuerung richtet sich die Besteuerung nach dem im Zeitpunkt des Zuflusses geltenden Recht (entgegen BMF-Schreiben v. 3.8.2004, BStBl I 2004 S. 1187).mehr

no-content
News 30.12.2014 BMF Kommentierung

Seit dem Jahr 2009 gilt die Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge. Im Zusammenhang mit dieser Systemumstellung gab es eine Vielzahl von Fragen, welche die Finanzverwaltung mit Schreiben vom 20.12.2009 beantwortete.mehr

no-content
News 13.10.2014 BFH Kommentierung

Kein wirtschaftliches Eigentum, wenn der Initiator den Erwerb fremdfinanziert, der Erwerber die Aktien mittels Wertpapierleihe weiterreicht und das Marktpreisrisiko durch ein sog. Total Return Swap-Geschäft auf den Initiator überträgt.mehr

no-content
News 07.10.2014 Unternehmen

Vorstand und Aufsichtsrat der Immobiliengesellschaft CR Capital Real Estate haben den Rückkauf eigener Aktien in Höhe von bis zu zehn Prozent des Grundkapitals beschlossen. Das entspricht bis zu rund 1,8 Millionen Aktien.mehr

no-content
News 16.09.2014 Aktien

Bei nur im Freiverkehr gehandelten Aktien kann der Börsenkurs jedenfalls dann nicht als Untergrenze der Abfindung herangezogen werden, wenn bei der Preisfindung wesentliche wertrelevante Informationen nicht berücksichtigt werden.mehr

no-content
News 20.08.2014 Aktionäre

Grundsätzlich sind Parteien beim Kauf eines Unternehmens in der Bestimmung der Gegenleistung frei. Allerdings ist gesetzlich geregelt, dass sämtliche Aktionäre von solchen Preisen profitieren, die sechs Monate vor der Abgabe eines Übernahmeangebotes an andere Aktionäre gezahlt wurden. Dies dient der Gleichbehandlung der Aktionäre.mehr

no-content
News 06.08.2014 Unternehmen

Der Investment Manager Hahn wird bei der Deutschen Börse AG einen Antrag auf Delisting vom Börsenhandel stellen. Der Vorstand begründet seine Entscheidung damit, dass der wirtschaftliche Nutzen der Börsennotierung der Hahn-Immobilien-Beteiligungs AG den damit verbundenen Aufwand nicht mehr rechtfertigt.mehr

no-content
News 16.07.2014 Geldwerter Vorteil

Der verbilligte Erwerb von Aktien vom Arbeitgeber oder von einem Dritten kann zu Arbeitslohn führen, wenn der Vorteil dem Mitarbeiter "für" seine Arbeitsleistung gewährt wird. Für die Wertermittlung ist der Kaufzeitpunkt und nicht der Zufluss entscheidend.mehr

no-content
News 04.07.2014 BFH Kommentierung

Ob der Arbeitnehmer ein Wirtschaftsgut verbilligt erwirbt, bestimmt sich anhand der Wertverhältnisse bei Abschluss des Veräußerungsgeschäfts.mehr

no-content
News 23.06.2014 Unternehmen

Das Immobilienunternehmen Patrizia beteiligt Aktionäre weiterhin durch die Ausgabe von Gratisaktien anstelle von Dividenden am Gewinn. Das sagte Finanzvorstand Arwed Fischer dem Anlegermagazin "Euro am Sonntag". Die einbehaltenen Mittel setze man als Co-Investments bei Immobilienportfolien ein.mehr

no-content
News 20.05.2014 Unternehmen

Der Finanzinvestor Terra platziert gemeinsam mit dem anderen Großaktionär CPI Capital Partners 30 Millionen Aktien der Deutsche Annington. Das sind 12,5 Prozent des Grundkapitals. Zuletzt hielt die von Terra kontrollierte Gesellschaft Monterey 67,3 Prozent und CPI 6,9 Prozent an der Wohnungsgesellschaft.mehr

no-content
News 15.04.2014 Steuertricks mit Aktien

Waren die umstrittenen Aktiendeals deutscher Banken und Investoren legal oder nicht? An diesem Mittwoch befasst sich der BFH mit den sog. Cum-Ex-Geschäften. Für den deutschen Fiskus geht es um Milliarden.mehr

no-content
News 08.04.2014 Unternehmen

Die US-Großbank Citigroup zahlt umgerechnet mehr als 800 Millionen Euro an eine Gruppe von 18 institutionellen Investoren aus. Unter anderem die Bayerische Landesbank (BayernLB), die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und die Allianz-Fondstochter Pimco sollen Geld erhalten. Damit legt die Bank im Rahmen eines Vergleichs den Rechtsstreit um faule Hypothekenpapiere bei.mehr

no-content
News 10.03.2014 Unternehmen

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen plant einen weiteren Aktientausch im Zuge der Übernahme des Berliner Konkurrenten GSW. Die Chefebenen hätten sich auf einen Vertrag mit der Deutsche Wohnen als beherrschendem Unternehmen geeinigt, teilten die Parteien mit.mehr

no-content
News 24.09.2013 Unternehmen

Der Finanzinvestor Blackstone will sich von seiner Beteiligung am Immobilienkonzern Deutsche Wohnen trennen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag. Insgesamt soll ein Anteil von 4,8 Prozent der Aktien in den Handel kommen.mehr

no-content
News 27.08.2013 Unternehmen

Die Aktien des Immobilienkonzerns Deutsche Annington wurden von der US-Bank Morgan Stanley mit "Overweight" eingestuft. Das Kursziel wurde auf 21 Euro festgesetzt. Trotz eines Risikos durch Aktienüberhang: Ertragsprofil und Bewertung der Aktien haben die Analysten überzeugt.mehr

no-content
News 12.08.2013 BFH Kommentierung

Die Option des Aufsichtsratsmitglieds einer nicht börsennotierten AG, unter dem Ausgabekurs notierende Aktien zum Ausgabekurs zurückzugeben, führt zu Einkünften aus selbstständiger Arbeit in Höhe der Differenz zwischen Ausgabepreis und tatsächlichem Wert.mehr

no-content
News 07.08.2013 BMF

Der Anspruch des Aktionärs auf Auszahlung des auf seine Beteiligung entfallenden Gewinns aufgrund des Gewinnverwendungsbeschlusses der Hauptversammlung kann veräußert und übertragen werden, auch wenn die den Gewinnanspruch vermittelnde Aktie nicht mitveräußert wird.mehr

no-content
News 20.06.2013 Weiterbildung

Mithilfe eines Studienaktienmodells können Wissbegierige in der Schweiz ihre Weiterbildung finanzieren: Der gemeinnützige Verein "Studienaktie.org" sucht für die Interessierten Privatinvestoren. Das Konzept könnte auch in Deutschland bald Erfolg haben.mehr

no-content
News 29.05.2013 BMF

American Despository Receipts (Hinterlegungsscheine) auf inländische Aktien werden durch Emittenten in den USA im Rahmen von ADR-Programmen aufgelegt und verbriefen einen Anteil an einem im Inland verwahrten Bestand an inländischen Aktien.mehr

no-content