25.07.2013 | Steuerhinterziehung

Uli Hoeneß rechnet mit baldiger Entscheidung

Anklage wegen Steuerhinterziehung?
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

"Ich bin zuversichtlich, dass es eine gute Lösung gibt. Ich denke, in den nächsten zwei, drei Monaten wird es eine Entscheidung geben", sagte Hoeneß am Rande des Testspiels gegen den spanischen Fußball-Meister FC Barcelona dem TV-Sender ZDF.

Zu seiner eigenen Zukunft mit Blick auf seine Ämter als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender des FC Bayern wollte Hoeneß nicht näher eingehen. Er habe aber "unglaublich viel Zuneigung von den Fans, dem Aufsichtsrat und dem Verein" erhalten. Er werde jetzt in aller Ruhe abwarten, wie die Steuerangelegenheit zu Ende geht.

Im April waren die Ermittlungen der Münchner Staatsanwälte gegen Hoeneß wegen Steuerhinterziehung öffentlich bekanntgeworden. Der Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München hatte sich im Januar selbst bei den Finanzbehörden angezeigt. Eine Entscheidung über eine mögliche Anklage durch die Staatsanwaltschaft ist noch nicht gefallen.

Schlagworte zum Thema:  Steuerhinterziehung, Steuerstrafrecht, Selbstanzeige

Aktuell

Meistgelesen