22.05.2015 | Rentenbezieher

Zahl der Renten-Erstbezieher gestiegen

Bild: MEV-Verlag, Germany

Die geburtenstarken Jahrgänge sind nun ganz präsent. Sie haben das Rentenalter erreicht und treiben die Bezieher-Zahlen in die Höhe.

In Deutschland haben 2014 mehr Menschen erstmals eine Altersrente bezogen als im Jahr zuvor. Die Zahl der Neurentner stieg im vergangenen Jahr um 27,1 % auf 823.600, wie die Deutsche Rentenversicherung am 21.5.2015 mitteilte. Grund dafür ist, dass nun die geburtenstarken Jahrgänge das Rentenalter erreichen.

Durchschnittl. Zugangsalter 2014 bei 64,9 Jahren

Ebenso habe die Mütterrente und die Rente ab 63 nach 45-jähriger Wartezeit einen Effekt auf den Anstieg gehabt. Das durchschnittl. Zugangsalter lag 2014 bei 64,9 Jahren. Bei den Erstbezügen einer Rente wegen Todesfalls und wegen verminderter Erwerbstätigkeiten sind die Zahlen leicht rückläufig, um minus 4,3 beziehungsweise minus 3,3 %.

Weitere News zum Thema:

Zum 1.7.2015 ordentliche Rentenerhöhung
Fast 70 % glauben nicht, dass Rente im Alter reicht
Unterschiedliche Beitragssätze in der Krankenversicherung sorgen für Wirbel

Schlagworte zum Thema:  Rente mit 63, Mütterrente, Rentenalter

Aktuell

Meistgelesen