Es stellt sich immer wieder die Frage, inwieweit das Personalmanagement auf die Notwendigkeit zu Veränderungen reagiert oder sogar proaktiv derartigen Wandel initiiert. Die Auswertung empirischer Forschungsergebnisse lässt daran zweifeln. Von entscheidender Bedeutung ist wohl ein verbesserter Informationsstand über das HRM-Transformationskonzept und eine entsprechende Entscheidungsunterstützung.

Weitere Themen aus dem Schwerpunkt und den Rubriken:

Virtuelles Führen als kritischer Erfolgsfaktor in der neuen Arbeitswelt von Prof. Dr. Arnd Albrecht

Organisationale Resilienz durch multiple Rollen – Ein Arbeitsansatz für die Zukunft von Dr. Timo Braun, Dr. Anja Danner-Schröder und Prof. Dr. Gordon Müller-Seitz

Maßgeschneiderte organisationale Communities: Herausforderungen für HRM von Dr. Anke Wendelken, Dr. Sabine Brunner und Prof. Dr. Kathrin M. Möslein

Führung und Männlichkeit: Ändert sich das Managerstereotyp in der Generation Y? Von Prof. Dr. Petra Arenberg, Kerstin Krüger-Baumgärtner

Genderspezifische Eigenschaften und Statements in Stellenausschreibungen von Dr. Silke Göddertz, Dr. Rodrigo Isidor und Dr. Marius Wehner

State of the Art: New Work - Sinnstiftung durch Arbeit von Prof. Dr. Heiko Weckmüller


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 4/2018
kostenpflichtig PERSONALquarterly   07.09.2018

Die (Re-)Integration von Beschäftigten mit gesundheitlichen Einschränkungen gewinnt an Bedeutung, insbesondere durch den demografischen Wandel und der damit verbundenen Alterung der Erwerbsbevölkerung. ...

zur aktuellen Ausgabe 4/2018