Personalien des Monats: HR-Personalwechsel im März

Renate Wagner übernimmt das Personalressort bei Allianz Deutschland. Uwe Schöpe rückt in den Vorstand von Zurich Deutschland auf. Jörg Disteldorf kommt als Arbeitsdirektor zu Dillinger und Saarstahl, und Carla Kriwet wird CEO und Personalvorstand bei der Bosch-Tochter BSH Hausgeräte.

Renate Wagner wird zum 1. Juli 2020 neue Leiterin des Ressorts Personal und Interne Dienste bei der Allianz Deutschland AG. Sie ist bereits CHRO und Vorstand bei der Allianz SE und wird nun auch Mitglied im Vorstand der Allianz Deutschland AG sowie Arbeitsdirektorin. Sie folgt auf Aylin Somersan Coqui, die dann Chief Risk Officer bei der Allianz SE wird. Die Allianz Deutschland AG beschäftigt nach eigenen Angaben etwa 26.400 Mitarbeiter.

Neuer Arbeitsdirektor bei Dillinger und Saarstahl

Jörg Disteldorf wird ab dem 1. Juni 2020 für fünf Jahre das Amt des Personalvorstands und Arbeitsdirektors von Dillinger und Saarstahl übernehmen sowie zum Geschäftsführer der SHS Stahl-Holding-Saar bestellt. Er folgt auf Peter Schweda, der in den Ruhestand geht. Disteldorf ist bereits seit 2003 bei Dillinger in der Personalabteilung und seit 2015 in Personalunion Leiter des Bereichs Personal und Soziales von Saarstahl und Dillinger. Seit 2019 ist er außerdem Geschäftsführer und Arbeitsdirektor bei der Saarschmiede GmbH Freiformschmiede, einer Tochter von Saarstahl. Dillinger und Saarstahl beschäftigen nach eigenen Angaben rund 14.000 Mitarbeiter.

Uwe Schöpe wird Personalvorstand und Arbeitsdirektor bei Zurich Deutschland

Der Personalchef der Zurich Gruppe Deutschland Uwe Schöpe rückt in den Vorstand des Versicherungsunternehmens auf: Er wurde mit sofortiger Wirkung als Personalvorstand und Arbeitsdirektor in das Führungsgremium berufen. Schöpe ist seit mehr als 40 Jahren für die Zurich Gruppe Deutschland tätig.

Uwe Schöpe
Uwe Schöpe, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Zurich Gruppe Deutschland.

Carla Kriwet wird CEO und Personalvorstand bei BSH Hausgeräte

Carla Kriwet wird zum 1. Juli CEO und Personalvorstand bei BSH Hausgeräte. Das Unternehmen gehört zur Bosch Gruppe. Kriwet folgt auf Uwe Raschke, der bei Bosch die Konsumgütersparte verantwortet und die BSH seit Juli 2019 zusätzlich führt. Kriwet war zuvor in der Geschäftsführung von Philips in Hamburg und Andover (USA) tätig, zuletzt als CEO Connected Care und Mitglied des Royal Philips Executive Committees. Die BHS Hausgeräte GmbH beschäftigt nach eigenen Angaben rund 61.000 Mitarbeiter.

Geraldine MacCarthy ist CRO von Personio

Die ehemalige Europachefin von Dropbox, Geraldine MacCarthy, ist ab sofort Chief Revenue Officer (CRO) von Personio (München), einem Anbieter einer ganzheitlichen HR-Software für kleine und mittelständische Unternehmen. Sie verantwortet in dieser Position die Marketing- und Vertriebsaktivitäten des Unternehmens und soll die Expansion in Europa und den Ausbau des deutschen Kerngeschäfts vorantreiben. MacCarthy war zuletzt als Head of Dropbox Business EMEA (Europe, Middle East, Africa) für den Aufbau des Europageschäfts zuständig. Zuvor war sie sieben Jahre bei Google.

Geraldine MacCarthy
Geraldine MacCarthy ist Chief Revenue Officer von Personio.

Volkswagen hat das Personalressort umstrukturiert

Arne Meiswinkel wurde mit Wirkung zum 1. März zum Generalbevollmächtigten der Volkswagen AG berufen und wird in dieser Position auch die Tarifverhandlungen führen. Er ist im Gesamtkonzern weiterhin für den Bereich "Personalgrundsätze und HR-Compliance" zuständig. Er berichtet an Konzernpersonalvorstand Gunnar Kilian. Thomas Edig ist im Konzern Personalvorstand Volkswagen Nutzfahrzeuge, Wolfgang Fueter Personalvorstand Volkswagen Group Components und Wilfried von Rath Personalvorstand Volkswagen Pkw. Von Rath war zuletzt Personalvorstand der MAN Energy Solutions SE. Diese Funktion übernimmt Martin Rosik, bisher Personalleiter von Volkswagen Pkw und als Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG wiederum Vorgänger von Meiswinkel. Zu weiteren Strukturmaßnahmen zählen die Zentralisierung von "Recruiting und Talent Marketing" (Leitung Andrea Morgan-Schönwetter), "Diversity" (Elke Heitmüller) sowie "HR Beratungscenter und HR Digitalisierung" (Michael Ritter).

Heike Eckert wird Personalchefin bei der Deutsche Börse AG

Heike Eckert wird zum 1. Juli 2020 Vorstandsmitglied der Deutsche Börse AG und wird in dieser Funktion auch das Ressort "Personal und Compliance" verantworten, das neu geschaffen wird. Sie folgt auf Hauke Stars, der das Unternehmen verlässt. Eckert ist derzeit stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Eurex Clearing AG. Zuvor war sie bereits in Managementpositionen innerhalb der Gruppe Deutsche Börse tätig, zuletzt war sie als Member of the Executive Board Chief Operating Officer (COO).

Heike Eckert
Heike Eckert wird ab Juli 2020 im Vorstand der Deutsche Börse AG auch für das Personal zuständig sein.

Neuer Personalchef beim BER

Michael Halberstadt wird zum 1. Mai neuer Personalchef des Berliner Großflughafens BER. Er folgt auf Personalgeschäftsführer Manfred Bobke-von Camen, der in den Ruhestand geht. Halberstadt ist derzeit noch Personalgeschäftsführer und Arbeitsdirektor bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB). Bei der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg sind derzeit nach Unternehmensangaben rund 2.200 Mitarbeiter beschäftigt.

Jörg Engelhardt ist Head of Corporate HR bei Eos

Jörg Engelhardt ist seit Kurzem Head of Corporate Human Resources bei der Eos Gruppe, einer Konzerntochter der Otto Group. Er folgt auf Sylke Sergel. Engelhardt war bereits zuvor als Head of People, Development and Change im Unternehmen tätig. Die Eos Gruppe beschäftigt nach eigene Angaben rund 7.500 Mitarbeiter. Bevor Engelhardt 2018 zu Eos kam, war er Bereichsleiter Human Resources bei Mytoys.

Natalia Oropeza ist Chief Diversity Officer bei Siemens

Chief Cybersecurity Officer Natalia Oropeza wird zum 1. Mai 2020 bei Siemens zusätzlich die Aufgaben als Chief Diversity Officer übernehmen. Oropeza folgt auf Maria Ferraro, die mit Wirkung zum 1. Mai zur neuen CFO von Siemens Gas and Power und designierten CFO der Siemens Energy ernannt wurde. Die Siemens AG beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit rund 385.000 Mitarbeiter.

Claudia Triltsch ist HR-Chefin bei Hiscox Deutschland

Seit dem 1. März ist Claudia Triltsch Head of Human Resources bei Hiscox Deutschland. Sie war zuvor in leitenden Positionen unter anderem bei Yahoo und Verizon Media und zeichnete als Senior Director Human Resources bei KPIT für das Personal verantwortlich. Triltsch folgt auf Wilma van Dijk, die seit Januar 2020 Personalleiterin bei der Europ Assistance ist.

Vakante Stelle bei Kodi Diskontläden wieder besetzt

Frank Lobert ist seit dem 1. März Bereichsleiter Personal bei Kodi Diskontläden. Die Stelle war ein halbes Jahr vakant. Lobert war zuvor Leiter Franchise & HR bei der Hans im Glück Franchise GmbH. Die Kodi Diskontläden GmbH hat nach  eigenen Angaben rund 2.500 Mitarbeiter.

Neuer Director People and Culture bei der Beumer Group

Christian Schneider ist seit Kurzem Director People and Culture bei der Beumer Group und für Employer Branding, das Recruiting, das Hochschulmarketing, die Präsentation auf Messen sowie die Betreuung Studierender zuständig. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit 4.500 Mitarbeiter, davon zirka 1.100 in Deutschland. Schneider war zuvor HR-Direktor bei der Beumer Group.

Stefan Wollschläger wird Personalleiter der KMG Kliniken

Am 1. April übernimmt Stefan Wollschläger als Personalleiter der KMG Kliniken. Zuletzt war er Leiter Personal- und Organisationsentwicklung und davor stellvertretender Personalleiter bei der Ameos Gruppe.

Hella und Personalchefin Nicole Schneider gehen getrennte Wege

Dr. Nicole Schneider, Member of  the  Management  Board  Human Ressources bei der Hella GmbH & Co. KGaA in Lippstadt, ist zum 1. März als Geschäftsführerin für den Unternehmensbereich Personal aus dem Unternehmen ausgeschieden. Sie hatte das weltweite Personalmanagement des Automobilzulieferers seit Anfang 2016 geleitet. Bis die Nachfolge feststeht wird Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung, das Amt interimistisch übernehmen.

HR-Geschäftsführerin Christiane Uhl verlässt Paulaner Brauerei

Christiane Uhl, Geschäftsführerin für die Bereiche Human Ressources (HR) und Interne Kommunikation bei der Paulaner Brauerei Gruppe in München, wird das Unternehmen noch 2020 verlassen. Der genaue Termin werde gemeinsam abgestimmt, sie soll die Übergangsphase noch aktiv begleiten, so die Mitteilung. Uhl kam im August 2017 als HR-Direktorin zur Paulaner Brauerei und war seit Mai 2018 in der Geschäftsführung für das HR-Ressort zuständig.

b.telligent hat einen neuen Head of HR & Talent Management

Michael Bub ist seit dem 1. März Head of HR & Talent Management beim Beratungshaus b.telligent mit Hauptsitz in München. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben rund 200 Mitarbeiter in Deutschland und in der Schweiz. Bub ist Inhaber der MB Human Experts, einem Experten-Netzwerk spezialisiert auf Themen des Personalwesens. Vor seinem Engagement bei b.telligent war er Personalleiter bei der britischen Baumarktkette Screwfix Deutschland.

Susanne Kortendick macht sich selbstständig

Nach rund 30 Jahren in HR-Führungspositionen hat sich Susanne Kortendick selbstständig gemacht. Sie war zuletzt Geschäftsführerin Personal und Arbeitsdirektorin bei der Metro Deutschland GmbH. Neue Schwerpunkte im eigenen Unternehmen sind Interimsmanagement sowie Coaching und Consulting. 

Tom Blank wird Mitglied im BDVT-Präsidium

Das Präsidium des BDVT e.V. (Berufsverband für Training, Beratung und Coaching) hat Tom Blank als kooptiertes Mitglied gewonnen. Er übernimmt im Gremium das Ressort Wirtschaft von Mario Sander, der Anfang des Jahres zurückgetreten ist. Blank arbeitet seit rund 20 Jahren freiberuflich als Trainer, Moderator und Berater.

Schlagworte zum Thema:  Personalie, HR-Bereich