| Infografik

Die kleine Geschichte des Personalwesens

Wie sich die Personalarbeit von den 1890er Jahren bis heute entwickelt hat, verrät die Infografik.
Bild: Priotas

Wie der Status Quo im Personalswesen ist, wissen Personaler von ihrer täglichen Arbeit. Aber wie und wann ist die HR-Funktion eigentlich entstanden, und wie hat sie sich im Laufe der Zeit verändert? Eine Infografik zur Geschichte des Personalwesens von 1890 bis heute gibt Aufschluss.

Demnach ist HR noch eine relativ junge Zunft: Ihre Anfänge hat sie zu Zeiten der Industriellen Revolution, als infolge der Industrialisierung große Fabriken entstanden, die einen hohen Bedarf an Personal hatten.

In diesen Zeiten gingen die Arbeitgeber nicht gerade zimperlich den Arbeitnehmern um: In den Führungsetagen herrschte ein autoritärer Stil vor. Auch die Mitarbeitergesundheit spielte so gut wie keine Rolle: Schwere Unfälle waren an der Tagesordnung, von Arbeitsschutzmaßnahmen konnten die Mitarbeiter damals nur träumen.

Kein Wunder - gab es damals doch keine Personalabteilungen: Diese entstanden erst in den folgenden Jahrzehnten. Zunächst berschränkte sich ihre Tätigkeit aber auf klassiche administrative Aufgaben wie Gehaltsabrechnung, Verwaltung und Einsatzplanung.

Führungsforschung verändert Personalarbeit

Erst in der Weimarer Republik entstand eine systematische Personalarbeit - doch geführt wurde nach wie vor meist autoritär. Erst die systematische Führungforschung, die in den 1940er Jahren begann, veränderte den Blick auf die "Humanresource" - und so auch die Personalarbeit. (Mehr zur Geschichte der Führung lesen Sie im Beitrag "(Irr-)Wege der Führungsstile"in Ausgabe 06/2016 des Personalmagazins. Hier können Sie die Ausgabe als App herunterladen.)

Wie sich die Personalarbeit seit den 1890er Jahren im Einzelnen entwickelt hat und wie es weiterging bis hin zu aktuellen Status Quo der HR-Arbeit, erfahren Sie in der Infografik.

Schlagworte zum Thema:  Führung, HR-Management, Personalarbeit

Aktuell

Meistgelesen