Deutscher bAV-Preis: Jetzt bewerben

Noch bis zum 15. Dezember können sich Unternehmen mit zukunftsweisenden Modellen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) um den "Deutschen bAV-Preis" bewerben. Die Teilnahme steht Unternehmen und Organisationen jeder Größe offen.

Der "Deutsche bAV-Preis" zeichnet innovative und kreative bAV-Modelle von Unternehmen in den Bereichen Plangestaltung, Finanz- und Risikomanagement, Administration sowie Kommunikation aus. Bewerben können sich Unternehmen und Organisationen jeder Größe, der Preis wird in den Kategorien "Großunternehmen" und "kleine und mittlere Unternehmen" verliehen.

Über die Gewinner entscheidet eine Jury, bestehend aus Vertretern des Deutschen Instituts für Altersvorsorge, der Universität Freiburg sowie unter anderem von Airbus, Bayer, Evonik, Traton und Sick, anhand der folgenden Kriterien:

  • Hauptmotiv für die Einführung/Umsetzung
  • Innovationsgrad
  • Einklang mit der Unternehmens- beziehungsweise HR-/Personalstrategie
  • Verbesserungsgrad
  • Überwindung von Widerständen.

Die Bewerbungsphase für den "Deutschen bAV-Preis 2022" läuft bis 15. Dezember 2021. Weitere Informationen und das Bewerberformular erhalten Sie unter www.deutscher-bav-preis.de

Die Preisverleihung findet am 15. März 2022 auf dem MCC-Kongress "Zukunftsmarkt Altersvorsorge" in Berlin statt. 

Innovative und kreative bAV-Lösungen prämiert

Bei der Auszeichung im Vorjahr bewiesen besonders die Preisträger in der Kategorie "kleine und mittlere Unternehmen", dass das Anliegen, die eigenen Mitarbeitenden bei der Altersvorsorge zu unterstützen und gleichzeitig von stärkerer Mitarbeiterbindung zu profitieren, mehr eine Frage von Mitarbeiterorientierung, Ideenreichtum und Wollens ist als von Unternehmensgröße und Finanzkraft.

So erhielt 2020 innerhalb der "kleinen und mittleren Unternehmen" die Sempt Apotheke in Erding den ersten Platz für ihr, so die Jury, "Mutmacherbeispiel". Für ihre nur 15 Mitarbeiter, die im Zuge der Coronapandemie einer erheblichen Arbeitsbelastung ausgesetzt waren, realisierte das Unternehmen eine umfassende arbeitgeberfinanzierte Absicherung, die nicht nur die Vorsorge für das Alter, sondern auch eine betriebliche Krankenversicherung als sofort erlebbaren Benefit umfasst.

Zweiter Sieger in der Kategorie KMU wurde 2020 das Gastransportunternehmen Ontras, das durch die optimale Nutzung der durch das BRSG neu geschaffenen Fördermöglichkeiten die Versorgungsbeiträge des Unternehmens durch bezuschusste Eigenbeiträge der Mitarbeitenden ergänzt. Dabei können diese das Risikolevel ihrer Anlagen flexibel wählen.

Der Archivierungsdienstleister Gehring Group teilte sich 2020 mit dem Online-Parfümeriewarenvertrieb PWV den dritten Platz. Auch sie bieten ihren Mitarbeitenden neben der bAV eine betriebliche Krankenversicherung.

In der Kategorie Großunternehmen siegte der Rückversicherer Munich RE. Besonders gelobt wurden die Garantie unterhalb des Nominalwerts, Wahlrechte entsprechend der Bedürfnisse der Mitarbeitenden und die motivierende Kommunikation seines Versorgungsangebots. Der zweite Preis ging an den Medizinproduktehersteller Hartmann für die Modernisierung seiner Altersversorgung. Die Landesbank Baden-Württemberg erhielt den dritten Preis - sie hat die bisherige komplexe Versorgungsstruktur ohne Nachteile für die Mitarbeitenden auf einen Anbieter-Pensionsfonds übertragen und konnte so Bilanz und finanzwirtschaftliche Kennzahlen deutlich verbessern.

Deutscher bAV-Preis mit zahlreichen Unterstützern

Initiiert wurde der "Deutsche bAV-Preis" 2013 von MCC und Willis Towers Watson. Unterstützung erhält dieser Vorstoß von zahlreichen Organisationen, darunter die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) sowie das ddn – Das Demographie Netzwerk e. V.. Ebenso zählen namhafte Unternehmen wie adesso insurance solutions, Allianz, Alte Leipziger, Fidelity International, Metzler Pension Management, R+V sowie Swiss Life Asset Managers zu den Partnern des Preises. Das Personalmagazin fungiert als Medienpartner.

Weitere Informationen und das Bewerberformular erhalten Sie unter www.deutscher-bav-preis.de