| Infografik

Grünpflanzen und guter Kaffee: Die Top-10-Faktoren der Arbeitsmotivation

Arbeitsmotivation: Die Wirkung von gutem Kaffee sollten Arbeitsgeber nicht unterschätzen.
Bild: Manpower

Die Studie "Arbeitsmotivation 2016" des Personaldienstleisters Manpower ging der Frage nach: Welche Faktoren motivieren deutsche Arbeitnehmer im Job? Unter den Top Ten: Kostenlose Getränke vom Arbeitgeber, guter Kaffee und Pflanzen im Büro.

76 Prozent der Arbeitnehmer gehen mit mehr Spaß an die Arbeit, wenn sie mit anderen Mitarbeitern und Vorgesetzten gut auskommen. Die Möglichkeit zur freien Zeiteinteilung spornt annähernd zwei Drittel der Mitarbeiter (64 Prozent) an. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Arbeitsmotivation 2016“ der Manpower Group Deutschland, für die über 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt wurden.

Die zehn wichtigsten Faktoren der Arbeitsmotivation

Die zehn wichtigsten Faktoren für die Motivation der Arbeitnehmer in Deutschland sind der Studie zufolge:

  1. Gutes Arbeitsverhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten: Der menschliche Faktor zählt – 76 Prozent der Befragten sind motiviert im Job, wenn sie mit Kollegen und Chefs gut klarkommen.
  2. Flexible Arbeitszeiten: Gleitzeit oder ein Arbeitszeitkonto sind wichtige Motivatoren, die offenbar voll im Trend liegen. 64 Prozent der Arbeitnehmer spornt das flexible Kommen und Gehen an. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 50 Prozent.
  3. Freundschaftliches Verhältnis zu Kollegen: Für 49 Prozent der Deutschen ist es wichtig, auch nach Feierabend den Kontakt zu anderen Kollegen zu pflegen und gemeinsam etwas zu unternehmen.
  4. Kostenlose Getränke vom Arbeitgeber: Geringer Aufwand, große Wirkung – für 45 Prozent der Arbeitnehmer sind kostenlose Getränke am Arbeitsplatz ein Motivationsfaktor.
  5. Teamarbeit: 43 Prozent der Arbeitnehmer haben mehr Spaß im Job, wenn sie häufig in Gruppen arbeiten. „Die Arbeitnehmer schätzen zwar den Kontakt zu ihren Kollegen – doch ständige Meetings und Arbeitsgruppen empfinden zwei Drittel eher lästig als motivierend“, sagt Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung der Manpower Group Deutschland.
  6. Ansprechende Raumgestaltung: Die Büroatmosphäre hat ebenfalls eine motivierende Wirkung. 45 Prozent arbeiten aus eigener Sicht produktiver, wenn die Optik im Büro stimmt.
  7. Betriebliche Gesundheitsförderung: Beratung durch den Betriebsarzt und vom Arbeitgeber bezahlte Präventionskurse sind gut für die Motivation. 42 Prozent der Mitarbeiter arbeiten befreiter, wenn sie wissen, dass ihr Unternehmen die Gesundheit der Angestellten fördert.
  8. Guter Kaffee: Augen auf beim Kaffeekauf – Für 40 Prozent der Mitarbeiter fördert die Qualität des Koffeingetränks die Motivation am Arbeitsplatz. Guter Kaffee bleibt damit in der Top Ten der Arbeitsmotivatoren.
  9. Pflanzen im Büro: Grünpflanzen heben die Stimmung und sorgen für ein besseres Raumklima. Ebenfalls 40 Prozent der Befragten können besser arbeiten, wenn Zimmerpflanzen im Büro stehen.
  10. Vielen Dank für die Blumen: Mit kleinen Aufmerksamkeiten motivieren - 38 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten motivierter, wenn der Arbeitgeber seine Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern durch kleine Aufmerksamkeit, etwa Blumen am Valentinstag oder Schokolade zu Nikolaus, zum Ausdruck bringt.

Schlagworte zum Thema:  Motivation, Arbeitszufriedenheit, Arbeitsklima

Aktuell

Meistgelesen