Wohnungspolitische Informationen 19/2014 | Wohnungspolitische Information

Am 25. Mai 2014 sind in Deutschland alle Wahlberechtigten aufgerufen, das Europäische Parlament zu wählen. Seit Beginn des Jahres haben die politischen Parteien ihre Wahlprogramme zur Europapolitik der kommenden Legislaturperiode veröffentlicht. Was planen die Parteien auf europäischer Ebene für die kommenden fünf Jahre in den für die Wohnungswirtschaft wichtigen Bereichen?

Weitere Themen:

  • Die Energieeinsparverordnung 2014 macht neue Abkürzungen für Pflichtangaben in Immobilienanzeigen notwendig. Der GdW bietet eine Übersicht.
  • Schwerpunkt der internationalen Fachmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft ist 2014 die intelligente Urbanisierung.
  • Die Wohnungswirtschaft kritisiert, dass die Verwaltungsvereinbarung zur Städtebau-förderung bisher nicht unterzeichnet wurde.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 3/2019
WI 03 2019
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   17.01.2019

Wie schnelleres und kostengünstigeres Bauen in hoher Qualität funktioniert, zeigen neue Bauprojekte der Wohnungswirtschaft: Derzeit entsteht im hessischen Idstein (Taunus) der erste Wohnungsbau auf Grundlage der neuen Rahmenvereinbarung für serielles und modulares Bauen, die der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Bundesbauministerium, der Deutschen Bauindustrie und der Bundesarchitektenkammer ins Leben gerufen hat.

zur aktuellen Ausgabe 3/2019
no-content