29.03.2017 | Kredite

Was Ratingnoten wirklich sagen

Wird mir meine Bank noch einen Kredit geben oder nicht? Die Ratingnoten zeigen dies auf.
Bild: Tony Hegewald ⁄

Das Ergebnis eines Bankenrating – die Ratingnote – zeigt auf, ob und in welchem Umfang die Bank bereit ist, Kredite zu verlängern und/oder zusätzliche Kredite bereit zu stellen. Eine aktuelle Vergleichsübersicht ermöglicht Unternehmen eine realistische Einschätzung dazu.

Zentrale Aussage des Bankenratings

Das Rating ist eine „Stärken-Schwächen-Analyse“ des kreditnehmenden Unternehmens aus Sicht der Bank. Geprüft wird bei kleineren Kreditengagements allein auf Basis der Kontoführung. Bei größeren Kreditengagements erfolgt eine Prüfung mit drei Bausteinen

  • Kennzahlen aus den drei letzten Jahresabschlüssen,
  • Fragenkatalog zur kaufmännischen Unternehmensführung,
  • Kontoführung.

Das Ergebnis dieser Prüfung ist eine mathematisch-statistische Ausfallwahrscheinlichkeit: Mit welcher Wahrscheinlichkeit wird das geprüfte Unternehmen in einem Jahr insolvent sein?!

Beispiel: Wird für ein Unternehmen eine Ausfallwahrscheinlichkeit von 3% ermittelt, so bedeutet das für die Bank: Von 100 Kreditnehmern mit dieser Ausfallwahrscheinlichkeit werden in einem Jahr drei insolvent gegangen sein. Das Problem der Bank: Sie weiß heute nicht, welche drei von den 100 das sein werden.

Dieses Prinzip kennen wir zum Beispiel auch aus der Kfz-Versicherung in der Form der Schadensfreiheitsrabatte: Wer eine geringe Schadenswahrscheinlichkeit hat, zahlt weniger Versicherungsbeitrag.

Die Ratingnoten

Die Ausfallwahrscheinlichkeiten übertragen Banken und Sparkassen in eine Notenskala. Diese reicht zum Beispiel bei den Sparkassen von der Ratingnote 1 bis zur Ratingnote 18. Hinter jeder dieser Noten steht eine Bandbreite von Ausfallwahrscheinlichkeiten, die mit dem Mittelwert der jeweiligen Bandbreite veröffentlicht wird.

Dabei verwendet jedes Kreditinstitut beziehungsweise jede Kreditinstitutsgruppe eine eigene Notenskala. Das macht die Einschätzung und das Vergleichen für Unternehmen leider nicht einfacher.

Unternehmen sollten ihre Ratingnoten kennen

Wenn Unternehmen bei einer oder mehreren Banken oder Sparkassen Kredite in Anspruch nehmen, sollten sie natürlich (!) ihre Ratingnoten kennen. Wenn die Kreditinstitute diese Information nicht von sich aus geben, sollten Unternehmen danach fragen.

Ihre Ratingnote: Bekommen Sie weiterhin Kredit?

Die eigentlich spannenden Fragen für die Unternehmen sind jetzt:

  • Was bedeutet die von meiner Bank genannte Ratingnote für deren weitere Bereitschaft, mir Kredit zu geben?
  • Bin ich aus Sicht meiner Bank ein interessanter Kunde, mit dem sie gerne weitere Kreditgeschäfte machen möchte?
  • Oder bin ich ein „mittlerer“ Kunde und meine Bank ist sich gar nicht so sicher, ob sie mir zusätzlichen Kredit geben möchte?
  • Oder bin ich gar ein kritisch eingestufter Kunde und meine Bank überlegt, ob sie meine bestehenden Kredite aufrechterhalten soll?

Diese Fragen beantworten Banken und Sparkassen oft nur verklausuliert oder auch eher gar nicht.

Eine aussagefähige Übersicht dazu hat jetzt der Bundesverband Die KMU-Berater veröffentlicht. Die Finanzierungsexperten/-innen aus der „Fachgruppe Finanzierung-Rating“ des Verbandes haben ihre langjährigen Beratungserfahrungen zusammen getragen und die Noten der Bankenratings in eine siebenstufige Skala übersetzt: Von „Ausgezeichnet“ bis „ach-du-großer-Schreck“.

Dabei gibt die Übersicht zu jeder Stufe zwei wichtige Hinweise:

  • Eine Einschätzung zur weiteren Kreditvergabebereitschaft der Bank, wenn die Ratingnote eines Unternehmens auf dieser Stufe liegt.
  • Einen Hinweis, wie ein Unternehmen jetzt agieren sollte.

Verschiedene Banken vergleichen

Mit der Vergleichsübersicht können Unternehmen nicht nur die Bedeutung der eigenen Ratingnote einschätzen. Sie können gleichzeitig die Ratingnoten ihrer verschiedenen Kreditgeber vergleichen.

Damit erhalten Unternehmen die Möglichkeit zu prüfen, wie weit die Ratingergebnisse ihrer Banken vielleicht auseinander liegen. Und können dann im nächsten Schritt darüber mit ihren Banken und Sparkassen im Detail sprechen.

Vergleichsübersicht zu den Ratingnoten herunterladen

Die Vergleichsübersicht können Unternehmen kostenlos herunterladen unter www.ratingnoten.kmu-berater.de.

Praxistipp

Unternehmen sollten die Ratingnoten ihrer Kreditgeber realistisch einschätzen und vergleichen können und sich so viele Informationen wie möglich über das Vorgehen der Banken beim Rating besorgen.

Diese News könnte Sie auch interessieren:

Kreditentscheidungen: Was Sie schon immer über das Rating Ihrer Bank/en wissen wollten

Wer trifft in Banken die Kreditentscheidungen?

Schlagworte zum Thema:  Rating, Kredit, Bank

Aktuell
Meistgelesen