| Online-Literaturforum

Kompetenzen managen

Bild: Haufe Online Redaktion

Fit für die Zukunft – dieses Ziel, dieser Wunsch ist hauptsächlich eine Frage der Kompetenzen. Das gilt für jeden Einzelnen und wie auch für die Unternehmen insgesamt. Damit wird Kompetenzmanagement zu einer Kernaufgabe. Alfred Biel bespricht deshalb eine Neuauflage zum Kompetenzmanagement.

Kompetenzmanagement in der Praxis
in 2., überarbeiteter und erweiterter Auflage 2013 aus dem Springer Gabler Verlag   - 296 Seiten, gebundes Buch 44,95 EUR / E-Book 34,99 EUR.

Die Autoren: Prof. Dr. Klaus North lehrt nach Verlagsangeben internationale Unternehmensführung an der Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain. Kai Reinhardt war am Fraunhofer Institut in zahlreiche Forschungs- und Praxisprojekte involviert und leitet derzeit das internationale Online-Management eines Schweizer Konzerns. Prof. Dr. Barbara Sieber-Suter ist Dozentin am Institut Weiterbildung und Beratung an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Inhaltsübersicht
Kompetent konkurrieren – Was ist Kompetenz? – Praxiserprobte Lösungen für Kompetenzprobleme – Wirksame Werkzeuge des Kompetenzmanagements – Kompetenzmanagement implementieren – Zukunft des Kompetenzmanagements – Glossar

Einordnung und Bewertung
Dieses Buch befasst sich, so der Untertitel, mit, „Mitarbeiterkompetenzen systematisch identifizieren, nutzen und entwickeln“. Die Autoren beginnen mit Grundfragen wie: Warum Kompetenzen mobilisiert werden und welche Ziele mit einem Kompetenzmanagement verfolgt werden sollten. Es folgt eine nähere inhaltliche und begriffliche Betrachtung der Kompetenz. Weiten Raum nehmen praxiserprobte Lösungen für Kompetenzprobleme ein. 40 Praxisbeispiele gewährleisen einen hohen Anwendungs- und Umsetzungsbezug. Die Darstellung der möglichen instrumentellen und methodischen Handhabung, etwa Kompetenzraster oder auch Gelbe Seiten, vertiefen den Praxisbezug. Die projektmäßige Einführung und Gestaltung des Kompetenzmanagements, etwa die Beteiligung von Mitarbeitern und die Beachtung rechtlicher Aspekte, wird im vorletzten Kapitel besprochen. Das Schlusskapitel bringt eine Zusammenfassung und noch einmal eine Betonung der Bedeutung der Kompetenzen und des Kompetenzmanagements. So wird aufgerufen zu einem konstruktiven Umgang mit der Komplexität und die ökonomische Verwertung von Kompetenzen unterstrichen. Das Buch ist verständlich und recht anschaulich geschrieben. Insgesamt ein theoretisch fundierter Leitfaden zu den Facetten des Kompetenzmanagements mit hohem Praxisbezug.

Links zum Buch (Abfrage am 30.01.14):

www.kompetenzen-managen.de

Online-Leseprobe

Aktuell

Meistgelesen