01.02.2017 | Hays Finance Fachkräfte Index

Nachfrage nach Finance-Experten in den meisten Kompetenzbereichen gesunken

Bild: Hays

Die Nachfrage nach Finance-Fachkräften ist im 4. Quartal 2016 im Vergleich zum Vorquartal von 81 auf 77 Punkte gesunken. Das zeigt der aktuelle Hays Finance Fachkräfte Index.  Von diesem Abschwung sind fast alle Kompetenzbereiche für Finanzfachkräfte betroffen. Bei zwei Berufsgruppen war der Einbruch besonders deutlich.

Leiter Rechungswesen und Auditoren mit deutlichen Rückgängen

Am deutlichsten sank der Index bei den Leiter Rechnungswesen (-25 Punkte) und Auditoren (-14 Punkte). Relativ stabil entwickelte sich die Nachfrage nach Controllern (- 3 Punkte) und Risikomanagern (- 2 Punkte).

Verstärkt nachgefragt werden nur Tax Manager mit einem Plus von drei
Punkten (von 102 auf 105 Punkte), möglicherweise wegen den wachsenden Anforderungen an internationale Verrechnungspreisdokumentationen. Bilanzbuchhalter werden auf demselben Niveau (81 Punkte) gesucht.

Branchenvergleich: Deutliches Plus in Handel und Maschinenbau

  • Deutlich gestiegen ist die Nachfrage nach Finance-Spezialisten im Handel (+ 10 Punkte) und Maschinenbau (+ 9 Punkte). .
  • Am stärksten gesunken sind dagegen Stellenanzeigen aus Elektrotechnik (- 11 Punkte), Automotive (- 6 Punkte) und Versicherungswesen (- 5 Punkte).
  • Bei den anderen Branchen (Chemie/Pharma, Banken, Personaldienstleister und Verkehr gab es nur geringe Veränderungen.

Hier geht's zur Bilderserie "HAYS Finance Fachkräfteindex"

Schlagworte zum Thema:  Fachkräfte, Finance

Aktuell
Meistgelesen