12.12.2014 | Neue und geänderte Vorschriften

REACH - Liste zulassungspflichtiger Stoffe ergänzt

REACH wurde aktualisiert: weitere zulassungspflichtige Stoffe wurden ergänzt
Bild: Haufe Online Redaktion

Am 14.8.2014 wurde die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) geändert. Es sind 9 weitere zulassungspflichtige Stoffe zum Anhang XIV hinzugefügt worden.

Zulassungspflichtige Stoffe werden nach und nach in Anhang XIV REACH-Verordnung gelistet. Die dort gelisteten Stoffe werden mit einem "Ablauftermin" versehen. Nach dem "Ablauftermin" darf der betreffende Stoff ohne eine Zulassung weder in Verkehr gebracht noch verwendet werden.

Anhang XIV REACH "Verzeichnis der zulassungspflichtigen Stoffe" wurde ergänzt

9 weitere zulassungspflichtige Stoffe sind zum Anhang XIV hinzugefügt worden:

  • Formaldehyd, oligomere Reaktionsprodukte mit Anilin, CAS-Nr. 25214-70-4, Ablauftermin 22.8.2017
  • Arsensäure, CAS-Nr. 7778-39-4, Ablauftermin 22.8.2017
  • Bis(2-methoxyethyl)ether (Diglyme), CAS-Nr. 111-96-6, Ablauftermin 22.8.2017
  • 1,2-Dichloroethan (EDC), CAS-Nr. 107-06-2, Ablauftermin 22.11.2017
  • 2,2‘-Dichlor-4,4’-methylendianilin (MOCA), CAS-Nr. 101-14-4, Ablauftermin 22.11.2017
  • Dichromtris (Chromat), CAS-Nr. 24613-89-6, Ablauftermin 22.1.2019
  • Strontiumchromat, CAS-Nr. 7789-06-2, Ablauftermin 22.1.2019
  • Zink-Kalium-Chromat, CAS-Nr. 11103-86-9, Ablauftermin 22.1.2019
  • Pentazinkchromatoctahydroxid, CAS-Nr. 49663-84-5, Ablauftermin 22.1.2019

Was bedeutet "zulassungspflichtige Stoffe"?

Die Verwendung dieser Stoffe ist nach dem oben jeweils genannten Ablauftermin ("Sunset Date") nur noch möglich, wenn

  • Unternehmen für die Verwendung eine Zulassung haben oder
  • wenn das Unternehmen einen Zulassungsantrag vor dem Antragsschluss gestellt hat, über den noch entschieden werden muss oder
  • wenn für die Verwendung eine der Ausnahmen von Art. 56 REACH (Allgemeine Bestimmungen zur Zulassung) gilt.

Für N,N-Dimethylacetamid (DMAC) wird das Verfahren ausgesetzt, bis im laufenden Beschränkungsverfahren für 1-Methyl-2-pyrrolidon (NMP) eine Entscheidung getroffen wurde. Durch die 9 Neuaufnahmen befinden sich jetzt 31 Stoffe im Anhang XIV (Zulassungspflichtige Stoffe) der REACH-Verordnung.

Schlagworte zum Thema:  REACH, REACH-Verordnung, SVHC, Kandidatenliste

Aktuell

Meistgelesen