| Büroarbeitsplätze

Warum sollte Kabelmanagement in Büros ein Thema sein?

Mehr Salat als Kabel?
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Lampe, Festnetztelefon, Drucker, Computer: alle Bürogeräte brauchen Energiezufuhr durch ein Stromkabel, denn "noch kommt der Strom aus der Steckdose". Hier gilt oft die Gleichung: Je mehr Geräte, desto schlimmer wird der Kabelsalat. Doch das birgt Gefahren.

Rund 20 % der Arbeitsunfälle sind Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle. Im Büro sind die Ursachen dafür häufig das Hängenbleiben an einem Kabel. Gesundheitliche Schäden und Arbeitsausfälle können die Folge sein.

Gefahren durch Kabelsalat

Weitere Gefahren durch Kabelsalat sind u. a.:

  • Im Kabelchaos können Reinigungskräfte ihren Arbeitsauftrag nicht ausführen. In und unter Kabelknäueln sammelt sich Staub und Dreck. Allergiker leiden unter der verstaubten Luft.
  • Falsche Verkabelung erhöht das Risiko eines Brandes. Überhitzte, geknickte Kabel, verschmutzte Stecker oder überlastete Steckdosenleisten gehören zu den möglichen Ursachen.

Alles in allem erhöhen sich an einem unordentlichen Arbeitsplatz der Zeitaufwand, der Arbeitsaufwand, die Sachschäden, das Unfallrisiko, die Arbeitsausfälle sowie die Kosten.

Vorteile eines professionellen Kabelmanagements

Ein Arbeitsplatz mit professionellem Kabelmanagement spart gegenüber einem Arbeitsplatz, der nicht entsprechend eingerichtet ist, ca. 350 EUR, so eine Einschätzung von Human Office Deutschland.

Vorteile eines professionellen Kabelmanagements sind u. a.:

  • Mitarbeiter können sich gefahrlos im Büro bewegen.
  • Reinigungskräfte können die Räume vorschriftsmäßig sauber halten.
  • Die Raumluft ist weniger mit Staub belastet.
  • Auf dem Arbeitstisch ist mehr Platz, wenn die Kabel durch eine Kabeldurchführung unter die Arbeitsplatte gebracht werden.

Eine Checkliste zur Kontrolle, ob Strom- und Datenkabel gefahrlos verlegt sind oder wo es Handlungsbedarf gibt, finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Kabelmanagement, Kabelsalat, Büroarbeitsplatz, Bildschirmarbeitsplatz, Stolpern

Aktuell

Meistgelesen