Strahlenschutz, Prüfungsfragen

Kurzbeschreibung

Diese Prüfungsfragen können im Rahmen einer Unterweisung zum Thema Strahlenschutz eingesetzt werden. Mithilfe des Wissenstests kann überprüft werden, ob die Mitarbeiter die Inhalte der Unterweisung verstanden haben.

Vorbemerkung

Diese Prüfungsfragen können in Verbindung mit den Unterweisungsfolien "Strahlenschutz" eingesetzt werden. 3 unterschiedliche Fragenkataloge ermöglichen es, den Test in mehreren Gruppen durchzuführen. Mehrfachantworten sind möglich.

Fragenkatalog A

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Welche Strahlenarten spielen im betrieblichen Strahlenschutz eine Rolle?
a) Alphastrahlung [ ]
b) Omegastrahlung [ ]
c) Gammastrahlung [ ]
2. Welche Symptome zeigen sich bei deterministischen Strahlenwirkungen?
a) Erythem der Haut (Rötung, verbrennungsähnliche Erscheinungen) [ ]
b) Blutarmut, Haarausfall [ ]
c) häufige Knochenbrüche [ ]
3. Wie groß ist der Dosisgrenzwert (mSv/Jahr) für die Augenlinse einer beruflich strahlenexponierten Person?
a) 1 mSv [ ]
b) 20 mSv [ ]
c) 550 mSv [ ]
4. Was sind Sperrbereiche im Strahlenschutz?
a) Bereiche, in denen die Ortsdosisleistung höher als 3 mSv/h sein kann. [ ]
b) Bereiche, die durch Absperrketten von Verkehrswegen getrennt sind. [ ]
c) Bereiche, deren Betreten grundsätzlich verboten ist. [ ]
5. Welche Aufgaben hat ein Strahlenschutzbeauftragter?
a) Kontrolle der Strahlenschutzmaßnahmen. [ ]
b) Unterweisung aller Beschäftigten des Unternehmens zum Strahlenschutz. [ ]
c) Auf Einhaltung der Pflichten des betrieblichen Strahlenschutzes achten. [ ]

Fragenkatalog B

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. In welcher Einheit wird die Strahlendosis üblicherweise angegeben?
a) Terz [ ]
b) Sievert [ ]
c) Dezibel [ ]
2. Was sind Kontrollbereiche im Strahlenschutz?
a) Bereiche, in denen Personen im Kalenderjahr eine effektive Ganzkörperdosis von mehr als 6 mSv erhalten können. [ ]
b) Bereiche, deren Betreten nur zusammen mit einem Aufsichtsführenden gestattet ist. [ ]
c) Bereiche, die von Wachschutzmitarbeitern regelmäßig begangen werden. [ ]
3. Welche Arten Persönlicher Schutzausrüstung können im Zusammenhang mit dem Strahlenschutz verwendet werden?
a) Strahlenspezifische Kapselgehörschützer (Beta-Schützer) [ ]
b) Schutzhandschuhe [ ]
c) Bleischürze zum Schutz von Körperteilen vor Röntgenstrahlung [ ]
4. Welche Wirkungen kann ionisierende Strahlung auf den menschlichen Körper haben?
a) Strangbrüche der DNA [ ]
b) Verstärkte Neigung zu Daumennagelfrakturen [ ]
c) Zellschädigungen [ ]
5. In welcher Klasse werden radioaktive Stoffe als Gefahrgut eingestuft?
a) Gefahrgutklasse 7 [ ]
b) Gefahrgutklasse 5 [ ]
c) Gefahrgutklasse 1a [ ]

Fragenkatalog C

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Welche Dosisbegriffe sind im Strahlenschutz gebräuchlich?
a) Körperdosis [ ]
b) Intellekt-Dosis [ ]
c) Äquivalentdosis [ ]
2. Welche der folgenden Grundregeln gehört zum Schutzprinzip ALARA?
a) Strahlung durch geeignete Materialien abschirmen. [ ]
b) Aufenthaltsdauer in einem Strahlungsfeld beschränken. [ ]
c) Sicheren Abstand zur Strahlenquelle einhalten. [ ]
3. Darf in Kontrollbereichen gegessen und getrunken werden?
a) Ja, das Verbot gilt nur beim Umgang mit Gefahrstoffen. [ ]
b) Ja, wenn die Strahlenquelle vorher eingehaust wurde. [ ]
c) Nein, in Strahlenschutzbereichen ist das Essen, Trinken und Rauchen untersagt. [ ]
4. Welcher jährlichen Ganzkörperdosis (effektive Dosis) darf eine erwachsene, beruflich strahlenexponierte Person ausgesetzt werden (Dosisgrenzwert)?
a) 1 mSv [ ]
b) 20 mSv [ ]
c) 550 mSv [ ]
5. Welche Dekontaminationsmaßnahmen sind nach einer Kontamination mit radioaktiven Stoffen zu treffen?
a) Augen mit saugfähigem Material abtupfen. [ ]
b) Betroffene Hautstellen ggf. mehrmals mit lauwarmem Wasser, speziellen Seifen behandeln. [ ]
c) Kontaminierte Kleidungsstücke sicher ablegen. [ ]

Lösung Fragenkatalog A

1. a, c

2. a, b

3. b

4. a, c

5. a, c

Lösung Fragenkatalog B

1. b

2. a

3. b, c

4. a, c

5. a

Lösung Fragenkatalog C

1. a, c

2. a, b, c

3. c

4. b

5. b, c

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge