Sicherheitsbeleuchtung, Not... / 5.1 Wo sind optische Sicherheitsleitsysteme erforderlich?

Nach Abschn. 7 ASR A2.3 "Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan" sind Sicherheitsleitsysteme anzubringen, wenn "aufgrund der örtlichen oder betrieblichen Bedingungen eine erhöhte Gefährdung vorliegt …, z. B. in großen zusammenhängenden oder mehrgeschossigen Gebäudekomplexen, bei einem hohen Anteil ortsunkundiger Personen oder bei einem hohen Anteil von Personen mit eingeschränkter Mobilität".

Abschn. 5.1 ASR A3.4/7 ergänzt, dass optische Sicherheitsleitsysteme auf Fluchtwegen "immer dann erforderlich [sind], wenn eine Verrauchung nicht sicher ausgeschlossen werden kann und die Fluchtwegsbreite > 3,60 m beträgt". Hier deutet sich an, dass die Verpflichtung zur Installation auch weiterhin v. a. sehr große Betriebe betrifft und sie in Wechselwirkung mit dem gesamten Sicherheitskonzept (Rauchschutzschleusen, Überdruckbelüftung usw.) zu sehen ist.

 
Achtung

Hochmontierte Rettungszeichen und optische Sicherheitsleitsysteme

Beide erfüllen jeweils spezifische Funktionen bzw. sind aufgrund von unterschiedlichen Erfordernissen nötig. Sie ergänzen einander also, können sich aber nicht gegenseitig ersetzen.

 
Praxis-Beispiel

Erfordernis von Sicherheitsleitsystemen

Relevante Kriterien können sein: Hohe Brandlasten, unübersichtliche Bauweise, hohe Personenzahlen, besondere betriebliche Umstände, wie bei Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Flughäfen, Großkaufhäusern, Veranstaltungsgebäuden usw.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge