Kurzbeschreibung

Diese Prüfungsfragen können im Rahmen einer Unterweisung zum Thema "Erdarbeiten - Sicheres Abtragen, Ausheben, Auffüllen und Aufschütten" eingesetzt werden. Mithilfe des Wissenstests kann überprüft werden, ob die Mitarbeiter die Inhalte der Unterweisung verstanden haben.

Vorbemerkung

Diese Prüfungsfragen können in Verbindung mit den Unterweisungsfolien "Erdarbeiten I - Sicheres Abtragen, Ausheben, Auffüllen und Aufschütten" eingesetzt werden. 3 unterschiedliche Fragenkataloge ermöglichen es, den Test in mehreren Gruppen durchzuführen. Mehrfachantworten sind möglich.

Fragenkatalog A

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Welche Gefährdungen können bei Erdarbeiten in der Regel auftreten?
a) Verschüttet werden durch einstürzende, abrutschende Erdmassen. [ ]
b) Verletzungen durch physikalische Explosionen. [ ]
c) Angefahren oder Überfahren werden von Baufahrzeugen. [ ]
2. Was trägt zu einer abgesicherten Baustelle bei?
a) Gefährdete Bereiche nicht abschirmen und ungekennzeichnet lassen. [ ]
b) Baustelle bzw. Baubereiche nur durch festgelegte Zugänge betreten und verlassen. [ ]
c) Flächen zur Materiallagerung eigenständig auswählen, ohne die Bauleitung damit zu belasten. [ ]
3. Welche grundlegenden Verhaltensregeln gelten bei Tätigkeiten mit Erdbaumaschinen?
a) Nicht im Fahr- oder Schwenkbereich (Gefahrbereich) aufhalten. [ ]
b) Im Umkreis von 5 m um Erdbaumaschinen nicht rauchen, und nicht mit offenem Feuer umgehen. [ ]
c) Arbeitsweise bei Arbeiten im Umfeld der Erdbaumaschine mit dem Maschinenführer abstimmen – möglichst Sichtkontakt halten. [ ]
4. Was ist beim Transport von Baumaschinen zu beachten?
a) Die zulässigen Achs-, Sattel- oder Stützlasten dürfen maximal um 10 % überschritten werden. [ ]
b) Baumaschinen müssen auf der Ladefläche befestigt werden. [ ]
c) Das Auffahren von Baumaschinen auf Auffahrrampen hat mit dem höchsten Gang zu erfolgen. [ ]
5. Was ist bei der Benutzung von Baggern zu beachten?
a) Bei Betriebsende sind die Schaufel abzusenken und die Bremsen festzustellen bzw. Unterlegkeile zu verwenden. [ ]
b) Vor Beginn der Arbeiten ist das Vorhandensein des Warndreiecks und des Verbandkastens zu kontrollieren. [ ]
c) Bagger dürfen nur im Zusammenhang mit der Verwendung einer Schaufel als Anbaugerät verwendet werden, sonst erlischt die Betriebserlaubnis des Herstellers. [ ]

Fragenkatalog B

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Was ist in Vorbereitung von Erdarbeiten zu tun?
a) Auskünfte über den Verlauf von Leitungen ggf. bei externen Stellen (Verteilungsnetzbreiber/Energieversorger) einholen (Schachterlaubnis). [ ]
b) Bestellung ausreichender Mengen von Trockenbauwänden zum Verbau der Gruben und Gräben. [ ]
c) Kontrollmessungen zur Emissionsüberwachung des Arbeitsumfeldes. [ ]
2. Was ist bei der Bedienung von Radladern zu beachten?
a) Beim Fahren Schaufel dicht über dem Boden halten. [ ]
b) Sichtfeld durch Verwendung von Schutzmatten am Fahrerhaus begrenzen. [ ]
c) Nicht unter angehobene Arbeitseinrichtung oder Last treten. [ ]
3. Was ist bei der Bedienung von Rammen zu beachten?
a) Rammelemente während aller Arbeitsvorgänge gegen Umfallen sichern. [ ]
b) Nur kraftschlüssig wirkende Lastaufnahmemittel verwenden. [ ]
c) Rammen nur auf felsigem Untergrund betreiben. [ ]
4. Welche Persönliche Schutzausrüstung gehört zur Grundausstattung bei Erdarbeiten?
a) Sicherheitsschuhe (Kategorie S3) [ ]
b) Schutzhelm [ ]
c) Warnkleidung oder -weste bei Arbeiten im öffentlichen Verkehrsbereich [ ]
5. Welcher Sicherheitsabstand ist zu elektrischen Freileitungen unbekannter Spannung einzuhalten?
a) 3 m [ ]
b) 4 m [ ]
c) 5 m [ ]

Fragenkatalog C

  Firmenlogo
Name:  
Vorname:  
Datum:  
1. Was sind übliche Elemente einer Baustelleneinrichtung?
a) Sanitäranlagen bzw. Waschgelegenheiten [ ]
b) Baustrom/Stromversorgung [ ]
c) Fahrbahnmarkierungen für das Baufeld [ ]
2. Mit welchen Verkehrseinrichtungen können Arbeitsstellen an Straßen abgesichert werden?
a) Leitbaken [ ]
b) Absperrschranken [ ]
c) Sicherungsposten [ ]
3. Was ist bei Arbeiten in kontaminierten Bereichen u. a. zu beachten?
a) Festlegungen zu Schwarz-/Weißbereichen beachten. [ ]
b) Absaugung bzw. ausreichende Belüftung. [ ]
c) Gehörschutz tragen. [ ]
4. Welche Maßnahmen können zum Lärmschutz ergriffen werden?
a) Gehörschutz verwenden. [ ]
b) Begrenzung der Dauer und Intensität der Exposition. [ ]
c) Absaugung bzw. ausreichende Belüftung. [ ]
5. Was ist im Notfall bei Stromübertritt z. B. durch Berührung elektrischer Freileitungen zu tun?
a) Gerät aus dem Gefahrbereich bringen; wenn nicht möglich, Führerstand grundsätzlich nicht verlassen. [ ]
b) Sofort aus dem Fahrerhaus springen und flach auf den Boden legen. [ ]
c) Außenstehende auffordern, Abstand zu halten. [ ]

Lösung Fragenkatalog A

1. a, c

2. b

3. a, c

4. b

5. b

Lösung Fragenkatalog B

1. a

2. a, c

3. a

4. a, b, c

5. c

Lösung Fragenkatalog C

1. a, b

2. a

3. a, b

4. a, b

5. a, c

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge