| Gesundheitstipp

Bei Nacken- oder Knieproblemen Zahnarzt aufsuchen?

Zahnarztliche Behandlung nicht nur bei Zahnschmerzen!
Bild: Haufe Online Redaktion

Bei Beschwerden im Nacken, Becken oder Knie den Zahnarzt aufsuchen? Ist das ernst gemeint? Unter Umständen ja, denn ein fehlender Zahn oder ein schlecht sitzender Zahnersatz kann zu Beschwerden an verschiedenen Stellen des Körpers führen.

Sinnvoll ist daher, etwa bei o. g. Problemen auch mit dem Zahnarzt darüber zu sprechen. Das empfiehlt Prof. Hans-Christoph Lauer, wissenschaftlicher Leiter des Kuratoriums perfekter Zahnersatz. Mit unter kann auch an Zähneknirschen und Ohren- oder Kopfschmerzen der Kauapparat schuld sein.

Abhilfe könnte Aufbissschiene schaffen

Bei den täglich mehr als 1.500 Mal, die sich Ober- und Unterkiefer beim Essen, Reden oder körperlichen und psychischen Belastungen berühren, entstehen Kräfte, die sich in auf- und absteigenden Ketten den gesamten Körper auswirken. Ist der Zusammenbiss fehlerhaft, könne es zu ungünstigen Folgen kommen, warnt das Kuratorium. Abhilfe schafft eventuell eine vom Zahnarzt verordnete Aufbissschiene.

Schlagworte zum Thema:  Zahnärztliche Behandlung

Aktuell

Meistgelesen